title image


Smiley Re: wann bilder "neuberechnen"
Hallo,



also von vorne:

Dein Computer berechnet die Größe eines Bildes anhand der Anzahl der enthaltenen Pixel (z.B. Bildmaße 600px x 800 px) Die z.B. in PS zu findende Maßangabe in cm o.Ä. ist somit immer ABHÄNGIG von der Auflösung (im Beispiel, bei 72 dpi (dots per Inch; ein Inch entspricht ca. 2,5 cm) wäre das Bild ca 21 cm breit (entspricht 600 px bei 72 Pixeln pro Inch).



Wenn du nun in PS im Menü "Bildgröße" die Funktion "Bild neu berechnen" deaktivierst, dann kannst du beobachten, das sich die Ausmaße in cm in Abhängigkeit von der Auflösung mitändern (Siehe auch Schwarze Klammer rechts). Wenn du z.B. das cm Maß auf die Hälfte verkleinerst, dann erhöht sich die Auflösung proportional. Das liegt daran, das, solange das Bild eben NICHT Neuberechnet wird, die Anzahl der enthaltenen Pixel Konstant bleibt. Die vorhandenen Bildinformation wird also quasi nicht verändert. Somit gibt es auch keinen Qualitätsverlust, der mit einer Neuberechnung automatisch einhergehen würde.



Aktivierst Du nun "Neuberechnen", dann sind Auflösung und cm-Maße nicht mehr voneinander abhängig, bestätigst Du nun deine Änderung mit OK, dann rechnet PS die Bilddatei entsprechend um. Hast du allso bei gleichgebliebener Auflösung die cm-Ausmaße um die Hälfte reduziert, dann entfernt PS nach Bestätigung jedes zweite Pixel. Die Anzahl der enthaltenen Pixel wird eben entsprechend angepasst. Diese Umrechnung hat IMMEr einen Qualitätsverlust zur Folge, schliesslich kann Dein Computer nur in Maßen entscheiden welche Bildinhalte wichtig sind und welche nicht. (Wenn du z.B. eine Datei starkt größer rechnest. kannst Du beobachten, daß z.B. ehemals feine, scharf begrenzte Kanten unscharf und etliche Pixel breit werden. Klar, PS kann eben nur Mittelwerte errechnen, es kann eben nicht die Abblidung interpretieren.)



Also ganz Kurz: Mit "Neuberechnen" veränderst du die Tatsächliche Größe des Bildes, kannst z.B. den Speicherbedarf reduzieren oder die Wiedergabe im Web optimieren, nimmst aber immer einen gewissen Qualitätsverlust in Kauf. Ohne Neuberechnen, änderst Du an der physischen Qualität der Datei nichts, es wird lediglich das Verhältnis einer Menge Pixel zu einer frei wählbaren Maßeinheit verändert. (z.B. 72 pixel pro 2,5 cm (inch))



Sicher kann man das etwas wissenschaftlich fundierter erkläeren, aber ich hoffe es hilft Dir trotzdem!



LG S

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: