title image


Smiley Re: OK, dann erklär mir das:
Hi oj,Ich weiß sehr wohl, daß mat mit [ ... ] anonyme Array erstellen kann!Bei deinem Beispiel hättest Du dir sogar einige Klammern sparen können: @liste3=(["a","b","c"],["d","e","f"],["g","h","i"]);Reicht vollkommen ;-)Aber ich denke mir, daß man bei Erklärungen an nicht ganz so versierte Perl-Programmierer nicht gleich mit den letzten Kniffen kommen muß, sondern lieber versuchen sollte, die Hintergründe darzustellen.Hinzu kommt, das es in diesem Falle um einen Hash als Parameter ging, und da ist die Perl-Welt nähmlich nicht mehr so eindeutig.Oder was sagst Du da zu:%Hash=('a', 1, 'b', 2, 'c', 3);&Hash1(%Hash);&Hash2([%Hash]);&Hash3(\%Hash);sub Hash1{   print $_[3]."\n";}sub Hash2{   print $_[0][3]."\n";}sub Hash3{   print $_[0]{'b'}."\n";}Gibt in allen drei Fällen die '2' aus, jedoch nur bei &Hash3 erzeugt Perl eine Referenz auf einen Hash, bei &Hash2 eine Referen auf ein Array, und bei &Hash1 weise ich indirekt das Hash dem Array @_ zu.(Alles mit Perl 5.004 unter Win98)Wenn da ein Perl-Einsteiger nicht durcheinander kommt, dann weiß ich auch nicht.Und eben dieses Problem wollte ich mit meiner Erklärung, die nun so verkehrt nun auch wieder nicht war, verhindern ;-)CU

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: