title image


Smiley Re: RAMerweiterung - was denn nun?
HiFrüher waren SIMMs gebräuchlich. Sog. PS/2 Module (IBM wollte mit dem Modell Personal System/2 "die PC-Welt für sich erobern", was aber gründlich daneben ging...)mit 32 Bit und 72 Pins mit einer "Nase" in der Mitte. Mussten immer paarweise eingesetzt werden 2x 32 Bit =>64 Bit = Busbreite des Speicherbusses. Deren Technologie war EDO. Sind noch erhältlich aber viel zu teuer.Aktuell sind SDRAM. Synchronic dynamic RAM. Das sind DIMMs, d.h. double inline memory modules. Die haben 168 Pins und sind 64 Bit breit - können einzeln eingesetzt werden. Es gibt PC66, PC100 und PC133. Damit ist die externe Taktfrquenz gemeint. Deine CPU arbeitet mit 450 MHz intern. Nach aussen (RAM) greift sie aber nur mit 100 MHz zu. Bis zum Pentium II 333 waren es noch 66. Neue Systeme haben PC133. Ich würde mir an deiner Stelle aber PC133 kaufen, denn die kosten nur 20 DM mehr und die kannst du eher noch weiterverwenden.Grüsse Loores

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: