title image


Smiley eventuell so:
Hallödele BlackBox



Habs mal ausgerechnet, und hoffe, ich hab keinen Fehler gemacht:



Widerstand des Lüfters = R1 = 12V / 0.11A = 109.1Ohm



Es gilt, dass sich die Spannungsabfälle an Widerständen in Serie entsprechend ihren Widerständen verhält (hmmm, irgendsowas) Formel:



U1/U2 = R1/R2



Du willst, dass der Lüfter 5V und der Widerstand 7V „verbraucht“. Zeugs in Formel einsetzten:



5 / 7 = 109.1 / X



X= 7 * 109.1 /5 = 152.7



Du musst also 153Ohm in Serie schalten.

Meine Empfehlung: Nimm ein 100Ohm Poti, so läuft Dein Lüfter auf ca 6V (so läuft er auch besser an, sonst besteht die Gefahr dass er nicht startet), und Du kannst ihn auf 12V laufen lassen, wenn das mal erforderlich sein sollte.

So, ich hoffe das stimmt und ich habe nichts falsches erzählt (auch in eigenem Interesse, ich habs für meine Lüfter nämlich auch so ausgerechnet;-) In diesem Fall werde ich aber bestimmt korrigiert oder erhalte gar e-Prügel und e-Schelte;-)



Gruss

pibee



Man kann sich an allem gewöhnen. Auch am Dativ.

What do submarines and computers have in common? You are in trouble as soon as you use windows.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: