title image


Smiley Re: Thema mp3
Hallo,



so einfach wie es mein "Vorschreiber" erzählt hat, ist es eigentlich nicht.



Es gibt bei vielen Programme, die die Möglichkeit einen Song zu "Normalisieren" besitzen.



Die Methode ist einfach: Suche die höchste Lautstärke (Peak) und stelle diese auf die gewünschte Lautstärke (sagen wir mal 100 %, obwohl das keine Lautstärkeangabe an sich ist, technisch korrekter wären 0 DB). Die Differenz zwischen dem gemessenen Höchstwert und 100% wird dann auf die anderen Stellen des Song ebenfalls aufaddiert oder subtrahiert.



Ist der Höchstwert also 95 % und Du normalisierst ihn auf 100%, dann werden alle anderen Stellen des Song ebenfalls um die 5 % erhöht.



Klingt logisch, aber das bedeutet nicht, daß zwei Lieder, die auf 100% normalisiert sind, auch gleich Laut klingen.



Man stelle sich ein Lied vor, in dem jemand auf einer Blockflöte alle meine Entchen spielt und mitten im Song kommt Fritz rein und hämmert kurz auf der Trommel wie ein Wilder.



Normalisiert wird nun der Trommelschlag auf 100% und (weil dieser wahrscheinlich über 100% laut ist), wird der Rest des "Liedes" deutlich leiser.



Anderes Szenario.



Eine Hardrockband schruppt wie blöd auf allen Gerätschaften rum, die zur Verfügung stehen, dabei brüllen alle 5 Leadsänger wie beim "letzten Lied" ins Mikro.



Da bei diesem Szenario quasi permanent auf einer gleich hohen Lautstärke gespielt wird, bringt die Normalisierung auf 100% auch keine Veränderung der Lautstärke einzelner Passagen des Lieder (wie bei der Blockflöte).



Sind nun beide Lieder gleich laut, weil beide auf 100% normalisiert werden ??



Ich würde sagen nein.



Es gibt Programme, die versuchen nun solche unterschiedlich lauten Lieder eines Albums auf einen gemeinsamen Level zu bringen, damit Du nicht immer laut leise regeln musst (obwohl alle Lieder auf 100% normalisiert sind).



Schau Dir mal MP3 Gain an. Das ist deutlich besser, als so eine Standardnormalisierung: http://mp3gain.sourceforge.net/



Hier ein wenig Text:



MP3Gain does not just do peak normalization, as many normalizers do. Instead, it does some statistical analysis to determine how loud the file actually sounds to the human ear.

Also, the changes MP3Gain makes are completely lossless. There is no quality lost in the change because the program adjusts the mp3 file directly, without decoding and re-encoding.



Es ist also viel wichtiger, die "gefühlte" Lautstärke auf einen Level zu normalisieren.



Übrigens werde ähnliche "Gedanken" bei der Erstellung einer MP3 Datei getroffen.



Niemand würde nämlich bei Szenarion zwei (die Hardrockband) die Freundin mit der Triangel im Hintergrund hören (die Information ist also quasi unwichtig und kann mit einer schlechteren Qualität komprimiert werden).



Zu Deiner zweiten Frage:



CDA Dateien bekommst Du (sofern keine Kopierschutz vorhanden ist) hervorragend mit Audiograbber auf Deine Festplatte: http://www.audiograbber.de/



Audiograbber sst glaube ich sogar immer noch Freeware und wirklich gut !!



Kopiergeschütze CDs dürfen nicht gerippt werden ("Rippen" heißt das Auslesen einer CD).



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: