title image


Smiley ich sag auch mal was ...
Hallo,



im großen und ganzen kommt es auf die "Combipower" an was ein NT auf der 3,3V und 5V Schiene zeitgleich abgeben kann. Aber! Die meisten Mainboardhersteller, dazu gehört auch Asus, nutzen schon seit längerer Zeit die 5V Schiene nicht mehr. Wenn dann nur mit sehr sehr geringer Last für das Notwendigste. Dafür wird der 3,3V Ausgang umso stärker belastet. Den Rest der benötigten Spannungen wird selbst auf dem Mainboard aus den 12V erzeugt. Bei P-IV Rechnern ohnehin notwendig, hier gibt es ja einen eigens dafür spezifierten 4pol. Stecker/Anschluß mit 12V.



Desweiteren ist es im allgemeinen so, dass ein billiges 350W NT weniger Leistung auf allen Schienen liefern kann wie ein gutes 300W NT. Dazu muß man sich mal die Mühe machen und die Datenblätter lesen. Wenn es keine gibt, dann besser Finger weg.



Ich bin im übrigen auch der Meinung das ein gutes 350W NT locker reicht für einen vollgestopften Tower. Wenn der Bootvorgang erfolgreich ist, dann sollte auch die Zeit danach klappen.

Bei SCSI wird einfach zur Sicherheit noch die "Spin-Up Delay Time" bei allen Geräten aktiviert (die Platten drehen nacheinander verzögert hoch) das verringert die Lastspitzen für das NT.



Nochwas zum Thema zu große NT. Das ist schon war, dass diese mehr Wärme abgeben als ausreichende kleinere. Der Grund liegt im Wirkungsgrad versteckt. Wenn ein 500W Netzteil mit der gleichen "niedrigen" Last belastet wird wie ein 300W NT, dann liegt der Wirkungsgrad des 500W NT niedriger und damit im ungünstigeren Bereich. Denn der beste Wirkungsgrad wird nicht über den gesamten Lastbereich erreicht, sondern nur im obersten Drittel bzw. Viertel.

Es kann auch bei billigen großen NT passieren, dass sie im unteren Bereich Ihre Ausgangsspannungen nicht so sauber stabilisieren können wie im ausgelegten oberen Lastbereich. Immer daran denken, es ist ein Schaltnetzteil, diese arbeiten anders als die Standard-Festspannungsregler.



Das ist meine Meinung/Wissen zum Thema.



Hier noch ein paar Bsp. für die Leistungsaufnahme von MB ...

(alles Messwerte von c't)



Da werden bei Mainboardtest's die Stromverbräuche gemessen. Und zwar vorm Netzteil also netzseitig. Heißt, alles inklusive auch die Verluste vom Netzteil. Es kommt ein Enermax EG-465AX-VE zum Einsatz.



Alle Boards mit gängiger Bestückung und etwas mehr verbrauchen unter Vollast im Schnitt 130 bis 160 Watt. Mit anderen Chipsätzen etc. ist das alles sehr ähnlich.



ruhender Desktop / Vollast / Mainboard



für die Intel Fraktion: Quelle > c't 14/03 Seite 144

98 / 150 ... Asus P4P800 Deluxe

97 / 146 ... Asus P4C800 Deluxe

90 / 135 ... Epox EP-4PCA3+



für die AMD Fraktion: Quelle > c't 02/03 Seite 144 (nForce2)

129 / 162 ... asus A7N8X Deluxe

132 / 158 ... Leadtek K7NCR18D-Pro



Server mit Doppel CPU: Quelle > c't 18/03 Seite 158

154 / 297 ... Asus PP-DLW mit Intel Xeon 3,06

176 / 216 ... Arima/Rioworks HDAMB mit AMD Opteron 244


 Tschau
  © Mr. Teflon

BEOLINGUS - das Online Wörterbuch


"Alle Angaben und Kommentare ohne jegliche Gewährleistung!"





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: