title image


Smiley Re: Wie hängt RAM 100/133 zusammen mit RAM 2100/2700
RAM 400/533 Mhz ist mir das rechnerisch klar: bei Quadpumped einfach den FSB 100 bzw. 133 Mhz mal 4 nehmen

Das stimmt nicht.



Also: der FSB hat nüscht mit dem RAM zu tun - zumindest nicht direkt. Die Taktfrequenz des RAMs wird über einen Teiler bzw. Multiplikator durch den FSB bestimmt.



Also DDR-RAM funktioniert im Prinzip wie SDR-SDRAM, nur das bei jedem Takt 2x Schreib- bzw. Lesezugriff erfolgen kann (einmal bei aufseigender, einmal bei absteigender Flanke). Das verdoppelt die Bandbreite. Die bandbreite steckt übrigend hinter den Bezeichnungen PC2100, PC2700 etc.



Also:



SDRAM PC133 hat 133 MHz und 1,05 GB/s an Bandbreite. Heißt aber nur PC133.



DDR-RAM hat auch 133 MHz, hat aber die doppelte Bandbreite im vergleich zum SDRAM (wegen 2x Schreiben bzw. Lesen), nämlich 2,1 GB/s. Deshalb heißt der auch PC2100. Auerdem gibts die Bezeichnung, die auf die Äquivalenz zu doppelt so hoch getektetem SDR-SDRAM anspielt, also PC266.



Das Ganze als Übersicht:



DDR-RAM mit 100 MHz: PC200. Hat 1600 MB/s Bandbreite, daher auch PC1600.

DDR-RAM mit 133 MHz: PC266. Hat 2100 MB/s Bandbreite, daher auch PC2100.

DDR-RAM mit 166 MHz: PC333. Hat 2700 MB/s Bandbreite, daher auch PC2700.

DDR-RAM mit 200 MHz: PC400. Hat 3200 MB/s Bandbreite, daher auch PC3200.



Das am Anfang mit dem Qudpumped trrifft nur auf den FSB des Pentium 4 zu, hat also nüscht mit RAM zu tun.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: