title image


Smiley Re: Neuen PC "bauen"
Hi!



Du wärst mit der Frage im Kauftipp Forum besser aufgehoben, aber hier gehts auch. So, zum Thema:

Du musst eine Wichige Entscheidung Fällen: AMD oder Intel als Basis. Desweiteren solltest du uns mitteilen was du mit dem PC machen willst.

Bist du ein Spieler kannst du locker 300€ für ne Grafikkarte einplanen, für den Office Typen reicht natürlich eine für 90€ oder noch weniger vollkommen aus.



Auch deine Ungefähre Preisvorstellung bräuchten wir. Es gibs bei CPUs eine Preisspanne von c.a. 35 bis c.a. 900€



Machst du viel Videobearbeitung dann wäre ein Pentium 4 vorzuziehen, für Spiele ein Athlon XP. Machst du eher Allround dann wäre der Athlon 64 wohl eine gute wahl, denn der Athlon XP und der Pentium 4 sind dem Athlon 64 je nach Bereich unterlegen.



Der Athlon 64 hat im gegensatz zu den "normalen" CPUs auch noch wichtige Sachen wie: Automatisches Runtertakten bei weniger Leistungsbeanspruchung (CPU wird kühler, lässt sich einfacher und leiser kühlen), integrierter Arbeitsspeicher Controller...



Von den reinen Zahlen wie Takt, FSB oder Cache solltest du dich nicht täuschen lassen. Der AMD ist auf kurze Zugriffszeiten ausgelegt und der Intel auf hohe Bandbreiten. Cache bringt auch nicht in jedem Fall mehr Leistung wie man beim Pentium IV mit "Prescott" Kern sieht.



Intel Celeron CPUs (LowCost) sind auf gar keinen Fall zu empfehlen da diese grottenlahm sind, ein 2,6GHZ modell kannst du mit einem AMD 1800+ oder einem Pentium IV 1800MHz vergleichen.

Die AMD Duron CPUs (LowCost) haben zwar eine deutlich höhere Leistung als der Celeron, dennoch wäre in dem Fall ein Athlon XP dem Duron vorzuziehen.



Ob AMD oder Intel ist eher Geschmackssache.



RAM, Chipsatz, Grafikkarte und Mainboardhersteller sind weitere Hauptfaktoren. Welche genau kann ich noch nicht sagen ;)



Gute N8, ich geh jetzt ins Bett



Slider


'der Anfall, der Übergriff'



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: