title image


Smiley Bisher überall was wares drann, nur eben nicht ganz wahr.....
Hallo ramires33,



Ich hätte da mal eine Frage wie ist das mit den Grafikkarten, da gibt es doch Graka mit 16MB, 32MB, 64MB, 128MB und 256MB was heisse diese Angaben?

Diese Angaben sagen dir, wie viel eigenen RAM die Karte hat, es sagt aber nur sehr wenig über die Tatsächliche Leistung einer GraKa was aus!

eine 256MB karte ist heutzutage völlig unnütz, da die karten heutzutage noch viel zu Schwach sind, um 256MB Daten zu verarbeiten!

Es Stellt sich dann ja einem die Frage, warum es überhaupt 256MB Karten gibt, diuese Frage ist einfach zu beantworten! Aus Commerzgründen! 128MB Karten sind schon sehr lange auf dem Markt, und es fehlte was neues, schließlich gucken die meisten 08/15 User wieviel MB ihre GraKa hat, und was so derzeitig auf dem Markt ist, sehen sie, dass es GraKas mit 256MB Ram gibt, kaufen sie diese, weil se meinen, die 256MB Graka's hätten nun Doppelt so viel Leistung, was definitiv nicht der Fall ist!

Es kommt sehr viel mehr Auf die gesammte Arhitektur der Graka an, und auf das Zusammenspiel der Komponenten (wie auch beim PC). Eine Moderne Graka muss nicht unbedingt 256MB Ram haben, sondern 8 Pixelpipelines, und der Speicher sollte Bandbreite von 256Bit haben, die GPU sollte einen Hohen Takt haben, (Heutiger Durchschnitt ist ca. 400MHz) und Die GPU sollte auch möglichst Syncron mit dem GraKa-Ram laufen! Bsp: GPU 300MHz; DDR Ram 600MHz!



wo wir auch gleich schon bei den Taktraten sind:



Und was ist DDRAM (325/550 MHz) gemeint? Und was sagt diese Frequenz aus?

Damit ist gemeint, dass die GPU (GPU= Graphik Prozessing Unit = Grafikprozessor) eine Taktfrequenz von 325MHz hat und der DDR Ram mit 550MHz getaktet ist (DDR= auf dt. Doppelte Daten Rate, soll soviel heißen, dass Pro Takt zwei Zustände (1 und/oder 0 beispielsweise) an die GPU geschickt werden, also arbeitet ein DDR Ram nicht mit 550MHz sondern nur mit 275MHz!

Zum GraKa RAM:

Der Graka RAM fungiert nur als Zwischenspeicher / schnittstelle zwischen der GPU und der CPU (CPU= Central Prozessing Unit; also der Computerprozessor).

In dem RAM landen also keineswegs schon berechnete Daten der GPU (wie von vielen fälschlicher weise angenommen wird), sondern nur "vorgekaute" Daten der CPU, die dort auf die Verarbeitung durch die GPU "warten".

nur mal so am Rande:

Im prinzip könnte auch eine normale CPU die Graka ersetzen, nur die CPUs sind nicht auf Grafikberechnung in dem sinne einer GPU ausgelegt, somit würde das Bild auch dementsprechend mieß sein!

Von der GPU gehts dann direkt zum Monitor, naja, nicht ganz direkt, aber der RAM wird nicht mehr gebraucht!





Nun zum AGP:

Was was heisst 8x AGP?

(AGP= Accelerated Graphics Port; Beschleunigte Grafik Schnittstelle)

Man unterscheidet zwischen AGP1x; AGP2x; AGP4x und AGP8x.

diese vier AGP Steckplätze werden noch in die zwei Unterkategorieen gegliedert:

AGP 2.0 und AGPPro

Nur am Rande:

Frührer gab es noch AGP 1.0, ist jedoch heute schon so gut wie ausgestorben...

Zu AGP 2.0:

AGP1x: Transferrate: 266MByte/s (4 Byte pro Taktzyklus)

AGP2x: Transferrate: 533MByte/s (8 Byte pro Taktzyklus)

AGP4x: Transferrate: 1066Mbyte/s (16 Byte pro Taktzyklus)

AGP8x: Transferrate: 2133MByte/s (32 Byte pro Taktzyklus)



AGPPro Ist genau so aufgebaut wie AGP 2.0, nur dass eben noch weitere Steckverbindungen für die Stromversorgung der GraKa vorhanden sind.

Für Heutige GraKas ist AGP 4x vollkommen ausreichend (nur die Industrie sieht das mal wieder volkommen anders...!)



soviel zu den GraKas...

Ich hoffe trotz dessen, dass es so viele Informationen sind, das alles der Wahrheit entspricht!

Falls es nicht der Fall sein sollte, was ich nicht hoffe, bitte ich um Berichtigung!

(schließlich will ich auch nicht was falsches im Kopf behalten...:o) )





MfG, DeDi

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: