title image


Smiley Tja, das ist nicht mal schwer.....
Hallo!

Also, 160GB wird sie nie haben, aber die verschiedenen Berechnungsgrößen dürften Dir ja bekannt sein. Ich nehme an, dass Deine Platte nur mit 128GB erkannt wird. Also das klassische Problem!

Win2k/XP erkennen standardmäßig Festplatten bis 128 GB. Wer eine größere Platte einsetzen will, muss bei Win2k mindestens das Service Pack 3 installieren und die Registry editieren. Bei WinXP muss man entweder die Registry editieren oder das Service Pack 1 installieren, welches die Editierung automatisch vornimmt. Danach muss man lediglich per Datenträgerverwaltung (Start --> Ausführen --> diskmgmt.msc) den restlichen Speicherplatz zuweisen.

Jetzt wirst du dich fragen wie Du die Registry editierst, nicht wahr? ;-)

Ganz einfach so:

Starte mal den RegEditor über Start - Ausführen mit regedit. Dann such dir folgende Stelle:



HKEY_LOCAL_MACHINE\ System\ CurrentControlSet\ Services\ Atapi\ Parameters\



Und da fügst du nen neuen DWORD Wert ein mit dem Namen EnableBigLba (Gross und Kleinschreibweise beachten, das ist wichtig). Und dem weist du den Wert 1 zu. Dann sollten die vollen 160GB erkannt werden.



Das liegt daran, dass die 28-Bit-LBA-Adressierung bei 128 GB (Binär) bzw. 137 GB (Dezimal) an ihre Grenzen stößt (2^28 = 268.435.456 Sektoren * 512 Bytes pro Sektor = 137.438.953.472 Bytes / 1024^3 bzw. / 1000^3 = 128 bzw. 137 GB). Erst die 48-Bit-LBA-Adressierung ermöglicht den Einsatz größerer Festplatten. Leider bringt Win2k die dafür nötigen Treiber nicht mit, weshalb das Betriebssystem erst aktualisiert werden muss.



Das sollte funktionieren!

Gruß!

rocket

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: