title image


Smiley Re: ASUS P3B-F Board Probleme
Ich hab dasselbe Board und hatte ein ähnliches Problem wie du.Versuch mal folgendes:1.unter "BOOT" im BIOS "PLUG & PLAY OS" auf "NO"2.unter "Advanced"-"PCI Configuration"Slot 1 IRQ von "AUTO" auf 11(IRQ)einstellen3.unter "Advanced"-"PCI/PNP ISA IRQ Ressource Exclusion"bei IRQ 9 Used By ISA [YES] einstellen(dies bewirkt,daß Windows diesen IRQ nicht mehr anrührt bzw. versucht nicht mehr diesen mit einem anderen Gerät zuteilen.Denn ACPI verträgt sich nicht mit anderen Geräten.4.Deaktiviere nach Möglichkeit einen oder beide COM-Ports bzw. den LPT und/oder USB.Denn du wirst garantiert noch mindestens einen "freien IRQ" benötigen.Bei meinem System sieht es jetzt folgendermaßen aus:IRQ(interrupt)0 Systemzeitgeber1 Tastatur2 ProgrammierbarerInterrupt Controller3 ACPI IRQ-Holder für PCI-Steuerung3 Hauppauge Win/TV 878/9 VFW Audio Driver3 Hauppauge Win/TV 878/9 VFW Audio Driver4 ACPI IRQ-Holder für PCI-Steuerung4 Fast Ethernet Adapter5 Terratec Soundsystem Base 1/646 Standard-Diskettenlaufwerk-Controller7 ACPI IRQ-Holder für PCI-Steuerung7 Intel 82371AB/EB PCI/USB Universal Host Controller7 PCI56RVP Modem7 Rockwell PCI Modem Enumerator8 CMOS/Echtzeitsystemuhr9 SCI IRQ belegt von ACPI-Bus10 MPU-401-kompatibles Gerät11 ACPI IRQ-Holder für PCI-Steuerung11 Nvidia Geforce DDR12 WheelMouse(PS/2)13 Numerischer Coprozessor14 Erster IDE-Controller(DUAL FIFO)14 Intel 82371AB/EB PCI Bus Master IDE Controller15 Intel 82371AB/EB PCI Bus Master IDE Controller15 Zweiter IDE-Contrller(DUAL FIFO)Ich habe,da ich viele PCI-Karten benutze,beide COM-Ports und den LPT im BIOS deaktiviert.Sonst hätte ich auf mindestens eine Karte(Modem,Netzwerkkarte oder WinTV)verzichten müssen.Übrigens drucke ich übers Netzwerk via meines "alten" Rechners.Ich hoffe dir damit etwas geholfen zu haben.Mfg ralph

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: