title image


Smiley Re: Rechner tot
Hallo,



Wie ist denn das passiert? Man darf niemals den Rechner ausschalten, solange das Flashen nicht erfolgreich war. Und das BIOS muß exakt zum Mainboard (inkl. Hardwarerevision) passen. Ansonsten ist der Rechner anschließend tot, denn ohne bzw. mit falschem BIOS ist das Ganze nur ein chaotisches, sinnloses Gewirr von Millionen Leitungen und Transistoren.



Kaputt ist dabei eigentlich nix, aber das BIOS muß eben neu geflasht werden, und das kann der Rechner jetzt nicht mehr selbst. Es sei denn, Du hast ein Board mit Double-BIOS, da müßte dann im Boardmanual stehen, wie man das Reserve-BIOS aktiviert.



Ansonsten hilft eigentlich nur, den Support zu kontaktieren, entweder muß man den BIOS-Baustein (EEPROM) ausbauen und einschicken, oder das ganze Mainboard. Kann aber dauern und wird was kosten.

Oder Du kennst jemanden, der zufällig einen EPROM-Flasher hat und sich damit auskennt.



Man könnte auch einen zweiten Rechner hernehmen, idealerweise mit dem gleichen Board, wenigstes aber mit dem gleichen BIOS-EEPROM, und den durch Aus- und Einbau des EEPROMs während des Betriebs sozusagen als Flasher mißbrauchen. Also: Flashprogramm starten (ggf. eine spezielle Version besorgen, die ignoriert, daß das BIOS gar nicht zum Board paßt) den BIOS-Chip raushebeln, "kaputten" BIOS-Chip rein, das BIOS des "kaputten" Rechners flashen, PC ausschalten, BIOS-Chips wieder zurück. Fertig. Dabei kann aber einiges kaputtgehen, ich selbst hab das noch nie probiert, hatte aber auch noch nie diesen Fall.





MfG Oil

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: