title image


Smiley Re: Stehen IRQs und PCI-Steckplätze in irgendeinem Zusammenhang ????
Hi,



von den 3-6 Steckplätzen eines Motherborads sind je nach Hersteller fast alle mit einer on-Board-Kompontente verstrickt. Der erste PCI-Steckplatz teilt sich immer einen IRQ mit der Grafikkarte. Daher gibt es immer IRQ-Konflikte wenn dort ein Rechner/Busintensives Teil wie z.B. eine Soundkarte reingesteckt wird. Danach variiert das je nach Hersteller. Bei gigabyte kann man im Bios sehen, mit welchen Komponenten sich die Steckplätze den IRQ teilen. Teilen heißt, man kann bei den meisten MB den IRQ wählen, ändert man ihn ändert man aber den IRQ für die verbundenen on-Board- Komponten. Als Faustregel gilt:



Sound on Board - teilt sich einen PCI-Steckplatz, meistens 3oder4

Raid-Controller on Board -teilt sich einen Steckplatz, meistens den 2.

Modem on Board - telt sich einen Steckplatz meistens 4

Der Bus-Controller des MB teilt sich auch einen PCI-Slot mit einer eingesteckten Komponente.



Ist weder Sound noch Raid-Controller on Board sind in der regel die Steckpläte 2u3 frei verfügbar. Danl Interrupt-Sharing ist dies alles aber in der Regel kein Problem. Probs machen die Creativ-Soundkarten die zwei IRQ belegen und den IRQ5 haben möchten.



Gruß



Argus

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: