title image


Smiley Re: Neuer Rechner = NICHT gleich umbauen!
Hallo wegasoft,



einen neuen Rechner würde ich schon allein zur Wahrung der Gewährleistungsansprüche grundsätzlich im Urzustand einschalten und auf alle Funktionen testen.

Wenn du erst mal durch nachträgliche Hardwareaufrüstung was vermurkst hast (nein, nicht wegen Ungeschicks, sondern aufgrund eines Hardware- oder Treiberdefekts), kommst du gegenüber dem Händler doch in arge Beweis- und Erklärungsnöte.



Also, lass' das Maschinchen zunächst mal "nackt" laufen und rüste dann Schritt für Schritt auf. Das dauert zwar im Schnitt etwas länger als das Reinschaufeln weiterer Komponenten, ist aber im Vergleich zu aufreibenden Fehlersuchen oder gar -Postings (dennoch hochwillkommen - *g*) sicher bequemer.


Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: