title image


Smiley Re: Komprimierung mit DriveSpace3
...Drivespace verwendet einen Kompressionsalgorithmus, um mehr Daten auf das Medium zu quetschen. Dies funktioniert mit normalen Daten (z.B. Texte, .HTML-Seiten, unkomprimierte Programme, unkomprimierte Bild- und Audio-Daten) ganz gut, man kann mit einer durchschnittlichen Kompressionsrate von 1:1,5 ... 1:2 rechnen. Diesen Wert gibt Drivespace auch als Schätzung für den freien Speicherplatz an.Wenn man aber versucht, schon komprimierter Daten (z.B. .zip-Dateien oder sonstige Archive, hochkomprimierte Dateien wie .mp3 oder .jpg) auf ein solches Medium zu kopieren, geht das schief, weil eine schon komprimierte Datei mangels Redundanz nicht noch weiter komprimiert werden kann. Von solchen Daten passen eben auch trotz Drivespace nur ca. 1.4 MB auf eine Floppy-Disk.Da heutzutage (außer "selbstgemachten" Daten wie Texte, Dokumente) fast alle Dateien bereits in komprimierter Form vorliegen (insbesondere auch Downloads aus dem Internet), lohnt sich der Einsatz von Drivespace zu Archivierungszwecken nicht.Oil

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: