title image


Smiley Re: PowerManagement bei Notebooks ?!?!?!??????
Also, ich denke da fragst du was für Notebooks elementares.



Moderne Notebooks haben diverse Möglichkeiten die Akku Leistung genau den gerade entsprechendem Leistungsbedarf des Anwenders anzupassen. In wiefern das nun so mit deinem Notebook möglich ist, weiss ich natürlich nicht, aber da es noch ein PII ist, denke ich wirst du da nicht die Möglichkeiten haben wie z.B. ich.



Ich will dir jetzt nicht den Mund wässerig machen, aber da du recht allgemein gefragt hast, beantworte ich dir deine Frage an meinem Beispiel.







Wie du oben im Screenshot sehen kannst, besitzt die aktuelle Generation von PIII Mobile-M (das M kennzeichnet die neuen CPUs mit Tualatin Core und enchanged Speed-Step) eine Speed-Step Technologie, die zur Laufzeit (also während des Betriebs) viele Parameter abhängig von Zeit, Anwendungen die gestartet oder aktiv sind, oder eben per manuelle Auswahl zu beeinflussen.



Z.B. Textverarbeitung wie Word:



Ist die Anwendung im Vordergrund aktiv, dann wird die CPU je nach Last entweder mit (ich hab eine 866/666 CPU) 666 MHz im Leerlauf oder mit 866 MHz bei Rechenlast betrieben.

Das Display muss natürlich bei Textverarbeitung relativ hell sein, bedeutet es wird mit Stufe 7 betrieben, wobei Stufe 9 maximal ist.

Der Lüfter wird nur im äußerstem Fall (ich hab ihn noch nie gehört*G*) angeschmissen, da davon auszugehen ist, dass man ja evtl. z.B. im Hörsaal sitzt, wo Geräusche unangenehm auffallen.

Wenn der Deckel geschlossen wird, dann soll der Rechner automatisch in den Ruhezustand (Hibernation) gehen.



So wie die genannten Beispiele gibt es noch einige, die ich jetzt aber nicht alle aufführen will. Die Erkennung des gerade passenden Profils erfolgt automatisch (ist natürlich auch abstellbar, nur warum?) ein Beispiel:



Ziehe ich den Netzstecker, und auf Akku Betrieb, wählt die Software/OS das Profil "maximale Akkubetriebsdauer". Stecke ich ihn wieder rein, geht er auf Netzbetrieb, also alles auf maximale Leistung ausgerichtet.

Ich jedoch hab das Ereignis "Stecker wieder drin*g* mit Sofa Profil verknüpft, da ich dabei auf dem Sofa liegend, über längerem Zeitraum den Notebook auf meinen Beinen/Bauch liegen hab*gg* und es nach einiger Zeit doch etwas mollig unterm NB wird;-))



Ich hoffe ich konnte dir die Notwendigkeit oder zumindestens die Möglichkeiten des aktuellen Powermanagment erklären.

Bei älteren Notebooks ist das natürlich alles sehr eingeschränckt - entweder sie können gar kein Speed Step (alte Mobile oder Desktop CPU), dann entfällt schon die Wählmöglichkeit der CPU Speed. Meist beschräncken sich die Möglichkeiten in abhängigkeit der Zeit, wie z.B. längere Zeit der inaktivität (Maus nicht bewegt, oder keine Taste gedrückt) dann schaltet der Monitor ab, oder der Rechner geht in Stand-By.



Ich hoffe geholfen zu haben.



Gruß

Habib



P.S.:Boh, ist das ein Roman geworden

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: