title image


Smiley Re: Unterschied zwischen Cardbus und PCMCIA?
Noch mal zum mitschreiben ;-)



Der "Typ" gibt die Dicke an:

Alle drei Typen haben die selbe Länge von 85,6mm, die selbe Breite von 54mm und nutzen den selben 68-pin-Verbindungsstecker. So sind die Typ-I-Karten 3,3mm, die Typ-II-Karten 5,0mm und die Typ-III-Karten 10,5 mm dick. Karten vom Typ I passen in alle Steckplätze. Typ II Karten passen auch in Steckplätze vom Typ III, jedoch nicht umgekehrt. Es gibt auch Steckplätze, wo zwei Karten vom Typ II übereinander passen. Diese können stattdessen auch eine Karte vom Typ III aufnehmen.



PCMCIA (Personal Computer Memory Card International Association) ist eine Vereinigung, die die Verbreitung des PC Card-Standards fördert. Daher ist der eigentliche offizielle Name des Standards seit 1995: "PC-Card". PCMCIA und PC-Card werden "umgangssprachlich als Synonyme gebraucht.



Es gibt zwei grundsätzlich unterschiedliche Standards:



PC-Card (16Bit) (auch PCMCIA genannt): 16-Bit-Datenbus, 26-Bit-Adressbus, asynchroner Busbetrieb als Slave-Gerät mit ISA-Takt DMA-Unterstützung, ISA-ähnliche Schnittstelle.



PC-Card (32Bit) (auch Cardbus genannt): 32-Bit-Adressbus, 32-Bit-Datenbus, synchroner Buszugriff, Bustakt bis 33 Mhz, keine DMA-Unterstützung, von PCI abgeleitete Bus-Schnittstelle.



In den 32Bit-PC-Card Steckplätze kann man auch 16-Bit-PC-Cards betreiben (andersrum nicht - "abwärtskompatibel").



Ob Du einen 16- oder 32-Bit PC-Card Controller in Deinem Notebook hast, müsste in den technischen Daten stehen. Wenn nicht ausdrücklich "Cardbus" aufgeführt ist, würde ich davon ausgehen, dass es nur eine 16bit-PC-Card-Schnittstelle hat.
Meine Beiträge geben meine Meinung oder Erfahrung wieder, wenn keine andere Quelle angegeben ist.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: