title image


Smiley Radio Eriwan...
Im Prinzip ja. Dazu folgendes:



Heutige Hubs erfüllen zwei Aufgaben. Einerseits können sie als Repeater fungieren, wenn eine Distanz von mehr als 100m (Spezifikation für Twisted Pair...) verbunden werden müssen. Dabei wird das Signal verstärkt. Andererseits dienen Hubs dazu, zwei oder mehr Stationen miteinander zu verbinden. Man bezeichnet Hubs daher auch manchmal als Multiport Repeater.



Ein Hub arbeitet nur auf Layer 1 des ISO/OSI Schichtenmodells. Er stellt nur eine physikalische Verbindung dar und kümmert sich nicht die Bohne um Protokolle, Dienste etc. Er ist ein dummes Gerät. Alle ankommenden Pakete werden auf allen anderen Ports wieder hinausgeschickt.



Anders ein Router. Der arbeitet auf Layer 3 des ISO/OSI Schichtenmodells. Er verstärkt ganz nebenbei auch das Signal. Allerdings dient ein Router selten dazu, mehrere Geräte einfach nur so zu vernetzen. Es gibt allerdings kleinere Router, etwa ISDN-Router, die zusätzlich einen Hub integriert haben.



Ein ADSL-Router ist ein Gerät, das einen Netzwerkanschluss und einen ADSL-Anschluss hat. Er sorgt dafür, dass die Signale vom Netzwerk auf ADSL gelangen und umgekehrt. Er verbindet verschiedene Netze miteinander, etwa das LAN (z.B. Adressbereich 192.168.x.y) und das Internet.



Ein Router kann konfiguriert werden, etwa mit sogenannten Access-Listen oder ähnlichem. Je nach Gerät beherrscht ein Router auch mehrere sogenannte Routing-Protokolle. Diese Protokolle dienen dazu, das Routing in verschiedener Art und Weise zu steuern. Das ist mitunter sehr komplex und erfordert grosses Know How.



Wenn Du im Internet surfst, so merkst Du vielfach gar nicht, dass Du eine ganze Reihe von Routern verwendest. Deine Anfrage wird nämlich im Internet via Router von Dir bis zum gewünschten Webserver geroutet. Grössere Router können dabei z.B. auf einer Seite an einer X.25-Leitung, auf der anderen Seite an einer ATM-Leitung hängen. Das sind zwei verschiedene Breitband-Techniken, sozusagen grosse Brüder von V90 beim Analogmodem.



Router sind daher intelligente Geräte, die weit mehr können, als nur das Signal an allen Ports wieder rauszusenden. Dazwischen gibt es noch andere Geräte, die Switches. Da gibt es verschiedene Arten von. Es gibt einfache Layer 2-Switches, die sich von einem Hub eigentlich nur dadurch unterscheiden, dass sie ein ankommendes Paket nur an dem Port wieder raussenden, an dem der Empfänger sitzt. Dann gibt es aber auch grössere Switches, wie sie z.B. in Firmennetzwerken eingesetzt werden und die auch auf Layer 3 arbeiten.



CU

Caleb
CU
Caleb




Wie man Fragen richtig stellt


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: