title image


Smiley Switches und was sie können...
Wenn ich mir die bisherigen Antworten so durchlese, so stelle ich fest, dass es offenbar unklar ist, was für Switches es so gibt und was die können.



Im folgenden gehe ich davon aus, dass jeder zumindest ansatzweise das ISO/OSI 7-Schichtenmodell kennt (7 Layer...).



Dein Swicht für DEM 200.-- ist wohl ein Layer 2-Switch. Das heisst, er erkennt anhand der MAC-Adressen (MAC = Media Access Control), wer wo sitzt und sendet ankommende Pakete nur an dem Port hinaus, an dem der Empfänger ist. Dabei ist es möglich, dass beispielsweise Rechner A und Rechner B gleichzeitig miteinander kommunizieren, wie Rechner C und Rechner D. Und beide Kommunikationen laufen jeweils mit voller Bandbreite.



Mehr kann dieser Switch nicht.



Die angesprochenen Geräte für DEM 2000.-- sind dann Layer 3-Switches. Man erinnere sich, auf Layer 3 des ISO/OSI-Modells ist IP zu Hause. Ein solcher Switch kann daher auf IP-Ebene einige Dinge anstellen. So kann der Traffic etwa mittels Access-Listen gesteuert werden (der Rechner mit der IP A darf via FTP auf den Server, der Rechner mit IP B dagegen nicht...).



Dann gibt es auch Switches, die auf Layer 4 arbeiten und dementsprechend noch weitere Funktionen haben. Leider habe ich selber noch kein solches Gerät je von nahem gesehen, geschweige denn detaillierte Informationen darüber.

In einer Antwort wird die Frage in den Raum gestellt, was denn noch der Unterschied zu einem Router ist. Es ist zwar auf den ersten Blick so, dass Layer 3-Switches einiges beherrschen, was auch ein Router beherrscht. Trotzdem unterscheiden sie sich sehr. Ein Switch dient dazu, viele Netzwerkkomponenten miteinander zu verbinden, hat also wie ein Hub viele Anschlüsse.



Ein Router hat dagegen zwar mehrere Anschlüsse, aber eher in der Art von 1 ADSL-Anschluss, 1 Ethernet-Anschluss (im Fall eines ADSL-Routers). Denn er dient in erster Linie dazu, verschiedene Netzwerke miteinander zu verbinden. Also z.B. das Internet via ADSL mit dem LAN. Es gibt auch Router mit mehreren Ethernet-Ports. Damit lassen sich z.B. Subnetze miteinander verbinden.



Es gibt in diesem Zusammenhang noch zwei Begriffe: Broadcast- und Collision-Domain. Ein Router unterteilt Netzwerke in einzelne Broadcast- und Collision-Domains. Ein Switch unterteilt dagegen nur in Collision-Domains. Broadcasts leitet ein Switch jedoch weiter.



CU

Caleb
CU
Caleb




Wie man Fragen richtig stellt


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: