title image


Smiley Umgang mit dem Printer-Objekt
Hi Marco!



Mit dem Printer-Objekt hat man so seinen Streß. :-)



Warum alles auf unterschiedlichen Druckern anders aussieht:



* Jeder Drucker hat seine eigenen, nicht bedruckbaren Ränder.

Das mußt Du in den Ausdruck mit einberechnen, sonst wird gnadenlos was abgeschnitten.

Man kann aber die psysikalischen Druckränder erfragen:

http://www.activevb-archiv.de/vb/VBtips/VBtip0094.shtml



* Drucker sind nicht immer gleich von der Druckauflösung her.

Wenn Du in VB eine Linie mit 1 Punkt Dicke ausdruckst, ist die Linie auf einem Drucker mit 1200dpi eben nur 1/1200 stel Inch breit.



* Wenn Du Schriften ausdruckst, frag doch vorher, wie breit und hoch der Ausdruck wird, dann erst kannst Du sie vernünftig plazieren/zentrieren:

Printer.Textheight bzw. TextWidth nutzen



Am Besten überlegst Du Dir vorher genau, was bei Deinem Ausdruck wohin soll. In Prozent der Blattbreite und Höhe.

Die kann man ja auch ganz einfach ermitteln:Breite = Printer.ScaleWidth

Höhe = Printer.ScaleHeight

Printer.Line (0.1 * Breite, 0.1 * Höhe)-(0.9 * Breite, 0.9 * Höhe),,BHier wird eine Box mit 10% Rand zu allen Seiten gezeichnet.



Wenn Du damit nicht klarkommst, frag einfach nochmal.

Oder nimm ein Druck-Tool wie z.B. Virtual Print Engine.



Die Virtual Print Engine gab's auf der start-developing-Edition von VB6 umsonst und für DM 19.80 auf einer älteren Ausgabe der basicpro, die man beim Verlag nachbestellen kann.



Viel Spaß damit.
MFG, EW-Andy.


vbBooks.de - VB-Bücher zum Schmökern und Links zu allen Tutorien und Tips&Tricks-Seiten.



geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: