title image


Smiley "richtig einsetzen" ... !?!
Was verstehtst Du unter "Richtig einsetzen" ... !?!Zunächst vielleicht einmal Grundsätzliches:Während es sich bei *.wav und *.mp3 - Dateien um richtige Aufnahmen handelt, wie zum Beispiel auf einer Schallplatte, CD oder einem Tonband, beinhaltet eine *.mid - Datei eigentlich nur ein Notenblatt.Deshalb sind MIDI - Dateien auch wesentlich kleiner als *.wav oder *.mp3 - Dateien. So wie sich die Musik von einem Notenblatt anders anhört, je nachdem was für ein Instrument Du benutzt (Geige oder Klavier bzw. teure Geige oder billge Geige) hört sich auch eine MIDI-Datei auf jeder Soundkarte anders an. Nämlich je nachdem wie gut sie die Instrumente nachahmen kann, entweder durch Frequenz-Synthese (Prinzip Hammond-Orgel) oder durch gesampelte Töne von Original-Instrumenten (Speicherung auf einem sogenannten Wave-Table).*.wav-Aufnahmen dienen also vor allem der Schallarchivierung von Stimmen, Geräuschen und Musik (Motto: "genauso hat sich das zum Zeitpunkt der Aufnahme angehört") , *.mid-Dateien hingegen vor allem der Komposition von Musik.Denn mit einer einfachen Anweisung in der MIDI-Dateien kannst Du veranlassen, daß die Melodie nun z.B. mit einem Klavier gespielt wird statt einer Trompete. Versuch das mal Deinem CD-Player klarzumachen :-) Du müßtest die gesamte Orchesteraufnahme wiederholen, auch wenn z.B. eigentlich nur der Gitarist einen anderen Akord greifen soll.Mit Midi-Dateien wirst Du z.B. arbeiten wenn Du Dein Keyboard an den Rechner anschliessen willst.Ralf.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: