title image


Smiley Re: Audiobrennen kurz und einfach
Hi,sogenanntes samplen geht auch mit Nero ganz leicht:Anleitung bezieht sich dank unterschiedlicher Revisionen der Brennsoft nur auf den groben Ablauf (also nicht drück mal da und mach mal hier)1. Alle Quell-CD´s parat legen,2. Neroassistent auf Audio schalten,3. gaaans wichtich: in den Assistenten-Optionen - meist über Reiter des Assistent-Bildschirmes - die Funktion Festplatten-Image oder Image-Datei verwenden suchen und aktivieren.4. CD´s nacheinander einlesen lassen (immer auf Bereitschaft des Laufwerks warten), und gewünschte Titel aus dem Quellfenster in das Brennfenster ziehen.5. Wenn alle drin sind auf Brennen drücken6. Nero verlangt die Quell-CD´s in der vorherigen Reihenfolge und meckert bei versehendlich falsch eingelegter CD.7. Nero schreibt das Image auf die Festplatte sagt aber, dass es schon den Brennvorgang gestartet hat.8. Nero wirft alle CD´s aus und verlangt anschließend den Brennling und brennt nun wirklich.Tips für Bestqualität:Lieber nur mit Tempo einfach oder zweifach brennen.Alle CD´s vorher sauber machen.Lüftungstechnisch gut gebauten PC ( z.B. Schachtbelegung: Floppy, ein frei, CDROM, ein frei, CD-Writer, ein frei usw.)nehmen und nicht dran wackeln, der Laser verliert leicht seine Spur.Für Mehrfachkopien unter Brennen den Kopiefaktor höher stellen aber zwischen den einzelnen Brennvorgängen Laser erst abkühlen lassen [ca.10min.](natürlich nicht abbrechen drücken oder was fummeln, sondern einfach fertigen Brennling raus und frischen noch nicht rein).Nur als gut bekannte und selber getestete Brennlinge nehmen, gute Audio-CDr´s sind sehr anspruchsvoll.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: