title image


Smiley Re: *.dat Dateien
LN-Dateianhänge kommen nur als *.dat / winmail.dat rein --- warum ???



Hier liegt ein Fehler in der Outlook-Konfiguration vor.



Ausführliche Informationen finden Sie hier:



http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;EN-US;q138053



oder hier:



http://home.t-online.de/home/p.raddatz/outlook/ol2000/artikel/winmail_dat.htm



oder hier:



http://www.klaus-arnhold.de/outlook/



oder hier:

Problem:

Beim Senden von Attachments mit Outlook 2000 an Benutzer von Lotus Notes (und an andere Mail-Empfänger) kommen keine Attachements an, d. h. die einzige Datei, die ankommt, heisst Winmail.dat, und diese kann keiner öffnen.



Ursache:

Mit Antiviren-Software hat dies kaum zu tun. In den meisten Fällen ist Outlook schuld, bzw. das Sendeformat, welches in Outlook oft verwendet wird.

E-Mails können Sie unter Outlook nämlich entweder im Text-Format, als HTML oder als RTF (Rich Text Format) senden.

Vermutlich ist bei Ihnen RTF eingestellt, was bei vielen Empfängern diese bekannte Winmail.dat-Beilage erzeugt, mit der kaum jemand was anfangen kann.

Verschicken Sie Mails am besten nur im Text-Format, was am wenigsten Probleme verursacht und verzichten Sie sowohl auf RTF als auch auf HTML.

Dann werden auch die Beilagen richtig ankommen. Für Outlook 2000 können Sie dies unter EXTRAS/OPTIONEN/E-MAIL-FORMAT umstellen.



Dass es manchmal zufälligerweise geklappt hat, könnte damit zusammenhängen, dass Sie auf eine Mail (die im Text-Format ankam) geantwortet haben und dieser Antwort eine Beilage hinzufügten. Meist übernimmt Outlook das Sendeformat des Absenders. Wenn dieses TEXT war, ging die Antwort (inkl. Beilage) auch als Text 'raus und deshalb hats wohl dann und wann geklappt.

Quelle: http://www.pctip.ch/helpdesk/kummerkasten/archiv/office/17306.asp

und hier noch der Deutsche Text aus der MS-Office-Helpline:





Auswirkungen des Nachrichtenformats auf Internet-E-Mail





Titel des Originalartikels: Q241538: How Message Formats Affect Internet Mail

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

Microsoft Outlook 2000

Zusammenfassung:

Sie können mit Microsoft Outlook Nachrichten in drei Formaten senden und empfangen:

Nur-Text

HTML

Microsoft Outlook-Rich-Text



Wenn Sie eine neue Nachricht erstellen, greift Outlook auf die Einstellungen für das Standardnachrichtenformat zurück. Sie können selbst festlegen, welches Format Sie grundsätzlich für Ihre Nachrichten verwenden wollen.

Gehen Sie so vor:

1. Wählen Sie EXTRAS - OPTIONEN.

2. Klicken Sie auf das Register E-MAIL-FORMAT.

3. Klicken Sie in der Liste "Senden im Nachrichtenformat" auf den gewünschten Eintrag.

4. Bestätigen Sie mit OK.

Hinweis: Wenn Sie auf eine Nachricht antworten, wird in Outlook in der Regel das Format verwendet, in dem die Nachricht ursprünglich erstellt worden ist. Wenn Sie beispielsweise eine Nachricht beantworten, die als "Nur-Text" an Sie gesendet wurde, wird in Outlook auch eine Antwort in "Nur-Text" erstellt.

Weitere Informationen:

Im Folgenden sollen die einzelnen Nachrichtenformate vorgestellt werden.

Das Nur-Text-Format

Das Nur-Text-Format enthält, wie der Name schon sagt, keine Formatierungen. Wenn Sie den Großteil Ihrer E-Mail-Nachrichten über das Internet senden, nehmen Sie am besten das Nur-Text-Format anstatt Formatierungen anzuwenden, die der Empfänger möglicherweise nicht sehen kann. Auch eine Signatur kann nur ohne Textformatierung erstellt werden.

Das HTML-Format

Das HTML-Format ermöglicht unterschiedliche Schriften und Schriftgrößen, Nummerierungen, Aufzählungszeichen und Ausrichtungen und das Einfügen von Hintergründen, horizontalen Linien und Bildern. Außerdem können Sie Briefpapier und Signaturen verwenden.

Kann der E-Mail-Client des Empfängers das HTML-Format nicht verarbeiten, wird die Nachricht im Nur-Text-Format gesendet und eine HTML-Seite als Anhang erzeugt. Sie enthält die originalen Formatierungen und kann mit jedem Webbrowser, z.B. mit Microsoft Internet Explorer, angezeigt werden.

Das Microsoft Outlook-Rich-Text-Format

Auch das Outlook-Rich-Text-Format ermöglicht einige Gestaltungsmöglichkeiten. Sie können unterschiedliche Schriften, Schriftgrößen, Aufzählungszeichen, Ausrichtungen, OLE (Object Linking and Embedding) und Signaturen verwenden.

Hinweis: Die technische Bezeichnung für Outlook-Rich-Text-Format lautet TNEF (Transport Neutral Encapsulation Format, die Outlook-interne Verpackung der Anlageninformationen). Das Rich-Text-Format und TNEF sind zwar nicht ganz identisch, jedoch besteht ein enger Zusammenhang zwischen den Formaten. Technische Informationen zu TNEF erhalten Sie auf der Webseite: http://msdn.microsoft.com

Eine Rich-Text- oder TNEF-kodierte Nachricht enthält die Nur-Text-Version der Nachricht sowie eine binäre Anlage, in der verschiedene andere Teile der ursprünglichen Nachricht in einem "Paket" zusammengefasst sind. In den meisten Fällen lautet der Name dieser binären Anlage "Winmail.dat". Diese Anlage kann sich aus den folgenden Bestandteilen zusammensetzen:

Aus der formatierten Textversion der Nachricht (Schriftartinformationen, Farben usw.)

Aus OLE-Objekten (eingebettete Bilder, eingebettete Office-Dokumente usw.)

Aus speziellen Outlook-Funktionen (benutzerdefinierte Formulare, Abstimmungsschaltflächen, Besprechungsanfragen usw.)

Aus herkömmlichen Dateianlagen, die zu der ursprünglichen Nachricht hinzugefügt wurden



Hinweis: Einige Outlook-Funktionen erfordern es, dass der Internet-E-Mail-Empfänger ebenfalls mit Outlook und dem Rich-Text-Format arbeitet. Falls Sie beispielsweise eine Nachricht mit Abstimmungsschaltflächen senden, können die Abstimmungsschaltflächen nicht empfangen werden, wenn für diesen Empfänger TNEF nicht aktiviert ist. TNEF wird jedoch für das Senden von Nachrichten mit herkömmlichen Dateianlagen nicht benötigt. Wenn Sie eine E-Mail-Nachricht mit Dateianlagen an einen Empfänger senden, der ein anderes Programm als Outlook oder den Exchange-Client verwendet, sollten Sie das Nur-Text-Format auswählen, für das TNEF nicht erforderlich ist.

Senden und Empfangen von TNEF-Nachrichten

Wenn eine Nachricht mit TNEF-Informationen bei einem E-Mail-Client eingeht, der ebenfalls mit dem Rich-Text-Format arbeitet, wird die Nachricht angezeigt, wie gesendet. Kann der E-Mail-Client aber TNEF nicht verarbeiten, führt dies zu einem der drei folgenden Ergebnisse:

Die Nur-Text-Version der Nachricht wird empfangen. Sie enthält eine Anlage namens "Winmail.dat". Die Anlage "Winmail.dat" enthält keine nützlichen Informationen, da sie im speziellen TNEF-Format vorliegt.

Die Nur-Text-Version der Nachricht wird empfangen. Sie enthält eine Anlage mit dem generischen Namen "ATT00008.dat" oder "ATT00005.eml". In diesem Fall ist der Client nicht in der Lage, den TNEF-Teil der Nachricht zu erkennen. Außerdem kann der Client den Dateinamen Winmail.dat nicht erkennen. Daher erstellt der Client einen Dateinamen für die TNEF-Informationen.

Die Nur-Text-Version der Nachricht wird empfangen. Der Client ignoriert die Anlage "Winmail.dat". So verhält sich z.B. Microsoft Outlook Express. Outlook Express kann das TNEF-Format nicht verarbeiten. Die Anwendung ist jedoch in der Lage, die TNEF-Informationen zu ignorieren. Das Ergebnis ist eine Nur-Text-Nachricht.



Hinweis: Ähnlich wie bei E-Mail-Clients ist es auch bei Mail-Servern unüblich, die TNEF-Informationen bei der Zustellung aus den E-Mail-Nachrichten zu filtern. Wenn auf dem Server eine Option zum Entfernen von TNEF aktiviert ist, erhalten die Clients immer die Nur-Text-Version der Nachricht. Microsoft Exchange Server ist ein Beispiel für eine E-Mail-Server-Anwendung, in der die Option zum Entfernen von TNEF aus Nachrichten verfügbar ist.

Nachrichtenverschlüsselung

Die Internet-Standards für die Verschlüsselung von Nachrichten wie beispielsweise MIME (Multipart Internet Mail Extensions) und UUENCODE (UNIX-to-UNIX-Encoding) werden unabhängig von TNEF verwendet. TNEF kann in einer MIME-kodierten Nachricht als MIME-Nachrichtentext des Typs "application/ms-tnef" oder als Anlage namens "Winmail.dat" in einer UUENCODED-Nachricht vorhanden sein.

Wenn eine TNEF-Nachricht mit Hilfe von MIME gesendet wird, dann wird ein Eintrag in die Nachricht eingefügt, der dem folgenden Eintrag ähnlich ist:

------ =_NextPart_000_01BA6275.348C1000

Content-Type: application/ms-tnef

Content-Transfer-Encoding: base64

eJ8+IisSAQaQCAAEAAAAAAABAAEAAQeQBgAIAAAA5AQAAAAAAADoAAENgAQAAgAAAAEAAQ

ABBJAGAEgBAAABAAAADAAAAAMAADACAAAACwAPDgAAAAACAf8PAQAAAHQAAAAAAAAAtTvC

[. . .]



Wenn andererseits eine TNEF-Nachricht mit Hilfe von UUENCODE gesendet wird, dann wird der folgende Eintrag am Ende der Nachricht hinzugefügt:



begin 600 WINMAIL.DAT

M>)\^(C0!@`(````Y 0```````#H``$%@ ,`

M#@```,L'" `$``<`)P`O``4`0 $!"8 !`"$````S,S5$,C,W,#%"0T-#13$

[. . .]

In beiden Fällen wird die Nachricht mit der TNEF-Verschlüsselung an den Empfänger gesandt und muss vom empfangenden Client verarbeitet werden, damit die eingeschlossenen Informationen korrekt angezeigt werden können.

TNEF aktivieren und deaktivieren

Für das Festlegen des Nachrichtenformats gibt es drei Möglichkeiten: Diese sind je nach der von Ihnen verwendeten Outlook-Installation ("Nur via Internet" bzw. "Unternehmen oder Arbeitsgruppe") verschieden.

Sie können TNEF aktivieren oder deaktivieren:

Für alle E-Mails: Wenn Sie das Standard-E-Mail-Format "Nur-Text" oder "HTML" verwenden, stellen Sie sicher, dass TNEF nur dann gesendet wird, wenn eine Outlook-Funktion dieses Format benötigt.

Für einzelne Nachrichten: Wenn Sie die Installationsoption "Nur via Internet" von Outlook verwenden, können Sie für jede einzelne Nachricht das Nachrichtenformat bestimmen.

Für einzelne Empfänger: Wenn Sie Kontakte anlegen, können Sie für jeden einzelnen Empfänger festlegen, ob er Rich-Text- oder Nur-Text- Nachrichten erhält.



Festlegen des E-Mail-Formats in der Installationsoption "Nur via Internet"



Für alle E-Mails

So deaktivieren Sie TNEF:

1. Klicken Sie im Menü EXTRAS auf OPTIONEN und dann auf die Registerkarte E-MAIL-FORMAT.

2. Wählen Sie im Listenfeld "Senden im Nachrichtenformat" die Option "Nur-Text" oder "HTML".

3. Klicken Sie auf OK.

So senden Sie im TNEF-Format:

1. Klicken Sie im Menü EXTRAS auf OPTIONEN und dann auf die Registerkarte E-MAIL-FORMAT.

2. Wählen Sie im Listenfeld "Senden im Nachrichtenformat" die Option Microsoft Outlook-Rich-Text-Format.

3. Klicken Sie auf OK.

Für einzelne Nachrichten

So deaktivieren Sie TNEF:

1. Öffnen Sie die Nachricht.

2. Klicken Sie im Menü DATEI auf EIGENSCHAFTEN.

3. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte ALLGEMEINES das Kontrollkästchen "In Microsoft Outlook-Rich-Text-Format senden".

So senden Sie im TNEF-Format:

1. Öffnen Sie die Nachricht.

2. Klicken Sie im Menü DATEI auf EIGENSCHAFTEN.

3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte ALLGEMEINES das Kontrollkästchen "In Microsoft Outlook-Rich-Text-Format senden".

Hinweis: Falls das standardmäßige E-Mail-Format HTML oder Nur-Text ist, wird dieses Kontrollkästchen nicht angezeigt.

Für einzelne Empfänger

So deaktivieren Sie TNEF:

1. Erstellen Sie einen Outlook-Kontakt für den Empfänger, sofern noch kein Kontakt für diese Person vorhanden ist.

2. Geben Sie die E-Mail-Adresse im Feld "E-Mail" ein.

3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Als Nur-Text senden".

Hinweis: Durch Aktivieren dieses Kontrollkästchens wird sichergestellt, dass das TNEF-Format für Nachrichten an diesen Empfänger nicht verwendet wird.

So senden Sie im TNEF-Format:

1. Erstellen Sie einen Outlook-Kontakt für den Empfänger, sofern noch kein Kontakt für diese Person vorhanden ist.

2. Geben Sie die E-Mail-Adresse im Feld "E-Mail" ein.

3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Als Nur-Text senden".

Hinweis: Durch Deaktivieren dieses Kontrollkästchens wird nicht erreicht, dass TNEF für alle Nachrichten verwendet wird. Es bedeutet lediglich, dass TNEF verwendet wird, wenn dieses Format erforderlich ist.

Festlegen des E-Mail-Formats in der Installationsoption "Unternehmen oder Arbeitsgruppe"



Für alle E-Mails

So deaktivieren Sie TNEF:

1. Klicken Sie im Menü EXTRAS auf OPTIONEN und dann auf die Registerkarte E-MAIL-FORMAT.

2. Wählen Sie im Listenfeld "Senden im Nachrichtenformat" die Option "Nur-Text" oder "HTML".

3. Klicken Sie auf OK.

So senden Sie im TNEF-Format:

1. Klicken Sie im Menü EXTRAS auf OPTIONEN und dann auf die Registerkarte E-MAIL-FORMAT.

2. Wählen Sie im Listenfeld "Senden im Nachrichtenformat" die Option Microsoft Outlook-Rich-Text-Format.

3. Klicken Sie auf OK.

Für einzelne Nachrichten

TNEF kann in der Outlook-Installationsoption "Unternehmen oder Arbeitsgruppe" nicht für einzelne Nachrichten festgelegt werden.

Für einzelne Empfänger

Im Kontakteordner

So deaktivieren Sie TNEF:

1. Öffnen Sie den Datensatz des Empfängers im Kontakteordner.

2. Doppelklicken Sie auf die E-Mail-Adresse des Empfängers.

3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Für diesen Empfänger Microsoft Outlook-Rich-Text-Format verwenden", indem Sie darauf klicken, und klicken Sie auf OK.

So senden Sie im TNEF-Format:

1. Öffnen Sie den Datensatz des Empfängers im Kontakteordner.

2. Doppelklicken Sie auf die E-Mail-Adresse des Empfängers.

3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Für diesen Empfänger Microsoft Outlook-Rich-Text-Format verwenden", indem Sie darauf klicken, und klicken Sie auf OK.

Im persönlichen Adressbuch

So deaktivieren Sie TNEF:

1. Suchen Sie im persönlichen Adressbuch nach dem Empfänger.

2. Doppelklicken Sie auf die E-Mail-Adresse des Empfängers.

3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Für diesen Empfänger Microsoft Outlook-Rich-Text-Format verwenden" und bestätigen Sie mit OK.

So senden Sie im TNEF-Format:

1. Suchen Sie im persönlichen Adressbuch nach dem Empfänger.

2. Doppelklicken Sie auf die E-Mail-Adresse des Empfängers.

3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Für diesen Empfänger Microsoft Outlook-Rich-Text-Format verwenden" und bestätigen Sie mit OK.

Für weitere Informationen über TNEF lesen Sie bitte die folgenden Artikel aus der Microsoft Knowledge Base:



Artikel: D42376

Titel: Anlagen sind bei Verwendung von TNEF für Empfänger nicht sichtbar



Artikel: D40204

Titel: TNEF-Informationen beim Senden von HTML-E-Mail nicht beibehalten



Häufig vorkommende Szenarios

Problem: Empfänger erhält Anlage Winmail.dat.

Lösung: TNEF deaktivieren (entweder für den Empfänger oder global).



Problem: Empfänger erhält Anlage ATT00001.DAT.

Lösung: TNEF deaktivieren (entweder für den Empfänger oder global).



Problem: Empfänger erhält keine normalen Dateianlagen.

Lösung: TNEF deaktivieren (entweder für den Empfänger oder global).



Problem: Empfänger erhält keine Abstimmungsschaltflächen in Outlook.

Lösung: TNEF für diesen Empfänger aktivieren.



Problem: Empfänger erhält Besprechungsanfragen als normale E-Mail-Nachrichten.

Lösung: TNEF für diesen Empfänger aktivieren.



Problem: Empfänger erhält keine benutzerdefinierten Formularinformationen.

Lösung: TNEF für diesen Empfänger aktivieren.



Problem: Empfänger erhält keinen formatierten Nachrichtentext.

Lösung: TNEF für diesen Empfänger aktivieren.



Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: