title image


Smiley Die referentielle Integrität ist ein Regelsystem, ...
Hallo Bruce Willis ;-)!..., das sicherstellt, dass Beziehungen zwischen Zeilen in Detailtabellen gültig sind, und dass du Detaildaten nicht unbeabsichtigt löschst oder änderst.Wenn die referentielle Integrität vorgegeben wird, musst du die folgenden Regeln beachten:Du kannst keinen Wert in die Fremdschlüsselspalte der Detailtabelle eingeben, wenn dieser Wert nicht im Primärschlüssel der Detailtabelle vorhanden ist. Andererseits kannst du eine Null in die Fremdschlüsselspalte eintragen. Du kannst z.B. nicht angeben, dass einem Angestellten, der nicht in der Tabelle Angestellte enthalten ist, ein Auftrag erteilt wird. Du kannst jedoch angeben, dass einem Angestellten kein Auftrag erteilt wurde, indem du eine Null in die Spalte Auftrag-ID der Tabelle Angestellte eingibst.Du kannst keine Zeile aus einer Primärschlüsseltabelle löschen, wenn in einer Detailtabelle mit dieser Zeile übereinstimmende Zeilen vorhanden sind. Du kannst z.B. nicht eine Zeile aus der Tabelle Aufträge löschen, wenn es Angestellte gibt, denen der Auftrag erteilt wurde, der von dieser Zeile in der Tabelle Angestellte dargestellt wird.Du kannst keinen Primärschlüsselwert in der Primärschlüsseltabelle ändern, wenn diese Zeile Detailzeilen enthält. Du kannst z.B. nicht einen Angestellten aus der Tabelle Angestellte löschen, wenn diesem Angestellten ein Auftrag aus der Tabelle Aufträge erteilt wurde. Du kannst die referentielle Integrität festlegen, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:Die übereinstimmende Spalte aus der Primärtabelle ist ein Primärschlüssel oder hat eine eindeutige Einschränkung (Eine Beschränkung, die eine Einheitenintegrität an einem Nicht-Primärschlüssel vorgibt. Sie stellt sicher, dass keine doppelt vorhandenen Werte in Spalten eingetragen werden, für die die Einschränkung gilt. NULL-Werte sind zulässig, solange die Zeilen in der Tabelle eindeutig sind.)Die Detailspalten haben den gleichen Datentyp und die gleiche Größe.Beide Tabellen gehören zur gleichen Datenbank.Grundsätzlich solltest du dir (wie StephanL immer so schön empfiehlt ;-) das Grundlagenbuch über Datenbanken und SQL zu Gemüte tun bzw. wenigstens folgenden Artikel von MS ACC2000: Grundlagen der Datenbanknormalisierung (D39441) durchlesen.LLAPManuelaDa könnte man auch was finden ;-)Karl Donaubauers Access-FAQ: http://www.donkarl.comDev Ashish FAQ (The Access Web): http://www.mvps.org/access/KnowHow von Klaus Oberdalhoff: http://www.accessware.de/accessware/index.htmlWie kann man im Forum ... (formatieren):http://www.spotlight.de/ewf-faq/forumslink.htmMSDN-Online: http://msdn.microsoft.com/default.aspAccess Archive: http://www.accessarchive.com/Microsoft Acces Knowledge-Base: http://www.microsoft.com/intlkb/germany/support/kb/B_WACCESS.HTMMicrosoft Online-Suche: http://support.microsoft.com/support/search/Microsoft dt. Online-KB: http://search.microsoft.com/germany/supportkb/Beiträge von verschiedenen Access-NGs: http://home.t-online.de/home/Heinrich.Schramm/deja.htmlWinSite Archive - Microsoft Access Files (Demos & Freeware): http://www.winsite.com/win95/access/index.html
VBA & Acces Tipps & Tricks - Tutorials - Downloads uvm.
Mathematische Definition des allgemeinen Dringlichkeitsaxioms:
D = (PZ/K) * (C + A + N) - Fazit: Alle Dinge werden unter Druck schlimmer


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: