title image


Smiley Re: Ausgabe eines Datensatzes in MS-Word als Serienbrief
Hallo Metzi,es gibt zwei Möglichkeiten, um dein Problem zu lösen.1) Du musst oft einen Brief an viele Adressen schreiben. Dann ist der Serienbrief die geeignete Wahl.2) Du musst in der Regel nur einen Brief (oder wenige) an einen Empfänger schreiben. Dann ist die Serienbriefversion zu aufwendig. Mein Vorschlag zu 1)Du hast eine Tabelle (oder Abfrage) Adressen, in der alle benötigten Felder aller Personen stehen. Du hast eine zweite Tabelle TmpAuswahl (Tmp steht für Temporär). In diese schreibst du (über ein Formular) die Schlüssel (am besten ein Autowert PID) derjenigen Adressen, die einen Brief bekommen sollen. Dann brauchst du noch eine Abfrage AdressenAuswahl: select * from Adressen inner join TmpAuswahl on Adressen.PID = TmpAuswahl.PIDNun gestaltest du einen Serienbrief und gibst als Datenquelle genau diese Abfrage ein. Starten des Serienbriefes kann dann über eine Schaltfläche des Auswahlformulars geschehen.Mein Vorschlag zu 2)besorg dir die Kowhowdb 3.0 von Karl Oberdahlhoff (z.B. www.accessware.de) Da ist eine Lösung beschrieben und ausprogrammiert, die auf Serienbriefe verzichtet.Gruß Wolfgang

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: