title image


Smiley Re: Anmelden an eine Datenbank über Modem ; Datenbank sichern, aber wie ??
Hallo Claus,das ist eine recht komplizierte Sache. Zunächst einmal eine kurze Erklärung, wie eine verteilte Datenbank (C/S) arbeitet und wie ACCESS arbeitet:Wenn Du eine Client/Server-Applikation entwickeln möchtest, mußt Du sicherstellen, daß der SQL-Server die Arbeit macht und nicht ACCESS.Das funktioniert nur, wenn Du an den Server gültige SQL-Statements schickst. Diese SQL-Statements werden über sogenannte Pass-Through-Abfragen gesendet.Der Vorteil ist folgender:ACCESS-Abfrage: Alle Daten werden vom SQL-Server abgeholt und VOR ORT abgearbeitetPass-Through: ACCESS schickt ein paar Bytes (den Abfragetext) an den Server, der arbeitet es ab und schickt nur das Resultat an den Client zurückDas geht natürlich viel schneller!!!So, jetzt aber zum Problem.Um eine verteilte Datenbank in ACCESS zu "stricken", darf an den Formularen und Berichten keine Tabelle gehängt werden, vielmehr muß das Formular so ausprogrammiert werden, daß das Formular an den SQL-Server ein SQL-Statement schickt, in dem es den nächsten Datensatz anfordert.Anschließend muß im Formularcode der Inhalt des zurückgelieferten Datensatzes in die einezelnen Felder eingetragen werden (schließlich liegt dem Formular ja keine Tabelle zugrunde).Wenn Änderungen an dem Datensatz vorgenommen werden, muß das Formular diese Änderungen registrieren und anschließend ein SQL-Statement an den Server zurückschicken, in dem ein Update des Datensatzes vorgenommen wird:Beispiel für MS SQL-ServerBEGIN TRANSACTIONUPDATE TABELLESET FELD1, FElD2...VALUES (Formular.Feld1, Formular.Feld2...)COMMIT TRANSACTIONWie Du am obigen Beispiel erkennen kannst beginnt der Updatevorgang mit dem Schlüsselwort BEGIN TRANSACTION. Das veranlaßt den SQL-Server, Änderungen nur dann zurückzuschreiben, wenn auch tatsächlich der gesamte Vorgang erfolgreich war (COMMIT TRANS).Sollte beim Update ein Fehler auftreten (Leitung unterbrochen, u. ä.), wird der Vorgang komplett abgebrochen und der Server verarbeitet den Vorgang nicht weiter.So, das war´s zum ersten. Der ganze Vorgang ist recht kompliziert. Sofern Du mal in der Nähe von Frankfurt sein solltest, kannst Du gerne mal bei uns vorbei kommen. Ich kann Dir dann mal zeigen, wie das funktioniert.Ansonsten kann ich Dir noch anbieten, am 10.09.1999 zur 2. ACCESS-User-Group zu kommen. Dort treffen wir uns und tauschen Erfahrungen aus.Gruß, Uwe RickenMCP FOR MS ACCESS DEVELOPMENT

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: