title image


Smiley Der existenzielle Existenzprüfer
Solltest Du jenseits der Antwort von Franz noch mal solche existenziellen Fragen beantworten müssen, dann kopiere folgendes Coding in ein allgemeines Modul:





Public Enum enSysObjectType

objTabelle = 1

objAbfrage = 5

objFormular = -32768

objBericht = -32764

objMakro = -32766

objModul = -32761

End Enum

'

Public Function ObjExists(strObjectName As String, Optional lngSysObjectType As enSysObjectType) As Boolean

Dim rst As DAO.Recordset

Dim sqlSelect As String

ObjExists = False

sqlSelect = "SELECT *" & _

" FROM MSysObjects" & _

" WHERE (((MSysObjects.Name)='" & strObjectName & "'))"

If lngSysObjectType 0 Then

sqlSelect = sqlSelect & "AND MSysObjects.Type = " & lngSysObjectType

End If

Set rst = CurrentDb.OpenRecordset(sqlSelect)

If rst.RecordCount > 0 Then

ObjExists = True

rst.Close

End If

Set rst = Nothing

End Function





Damit kannst Du das Existieren sämtlicher DB-Objekte abfragen (auch gezielt nach Objekttyp, wenn Du z.B. sowohl eine Tabelle als auch ein Formular mit "Kunden" benannt hast, was Du natürlich tunlichst vermeiden solltest...).



Der Aufruf funktioniert z.B. so:





MsgBox ObjExists("Kundentabelle")





...oder auch so:





MsgBox ObjExists("Kunden", objFormular))





Die Funktion gibt "Wahr" zurück, wenn was gefunden wurde.



Gruß,

Eric

Spotlight-Kicktipp gestartet!

Steig ein und trete mit Deinem Bundesliga-Tipp gegen die Besten an! :o)

http://www.kicktipp.de/spotlight/



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: