title image


Smiley Re: Outlook Express 6__Senden vor Abfrage Problem
Das Problem was Du hast gibt es sehr häufig z.B bei web.de, freenet, gmx ... Lies Direinfach mal die Beschreibung zum Prog durch. Das Prog selber findest Du auf www.lab1.de



------------------------------------------------------------



Ärgert Dich dein Mail-Client wegen des "Senden-vor-Abfrage-Problems"? Nicht nötig - benutzen einfach den

Mail-Login-Manager 2.0



Outlook Express (und noch einige andere E-Mail Clients) haben die dumme Angewohnheit, grundsätzlich zuerst neue Mails im Postausgang zu senden, bevor der POP3-Server auf evtl. vorliegende Nachrichten geprüft wird.







Dabei sollte es genau umgekehrt sein, denn viele Provider erlauben erst dann das Senden über ihre Server, wenn man sich zuvor mit einem Blick in den eigenen "Briefkasten" ausgewiesen hat. Doch bei Outlook und Konsorten erhält man statt dessen unverständliche Fehlermeldungen à la "we do not relay!" und Ihre Post bleibt im Postausgang liegen.



Was tun? Entweder grundsätzlich vor(!) dem Schreiben von neuen E-Mails den Posteingang prüfen – was lästig und ohne Flat-Rate unökonomisch ist. Oder man benutzt das LAB1.DE-Utility Mail-Login-Manager.



Download: Setup im ZIP-Format, ca. 1,9 MB





--------------------------------------------------------------------------------



Warum zwingen die Provider zum Abfragen vor dem Senden?

Unerwünschte Werbung, so genannter Spam, ist nicht nur im eigenen Postfach ärgerlich. Die massenhafte Aussendung von Werbe-Mails ist auch ein ernsthaftes Problem für die Betreiber von Mail-Servern. Denn wenn eine solche "Informationsschrift" an beispielsweise 10.000 oder gar 100.000 Adressen geht, so hat auch der schnellste Server erst einmal allerhand zu tun – wodurch sich der Empfang bzw. die Aussendung von normalen E-Mails mitunter erheblich verzögert.



Um sich vor solchen Sklavenarbeiten möglichst zu schützen, verlangen die meisten Mail-Server eine Authentifizierung des Absenders: Vor dem Versenden einer Mail muss der Benutzer zunächst sein Postfach auf dem betreffenden Server prüfen – sonst geht nichts! Spam-Versender sind dadurch gezwungen sich einen anderen "freien" Server zu suchen – denn als eingetragene Anwender des Mail-Systems dürften Sie keine Massen-Werbung versenden und hätten mit Sanktionen zu rechnen.



Das Problem ist nun, dass viele E-Mail Clients, wie das weitverbreitete Outlook und auch Outlook Express beispielsweise, genau umgekehrt vorgehen: Beim Abgleich mit einem Mail-Server werden anstehende Mails zuerst verschickt und erst anschließend die Post aus dem Eingang abgeholt – wodurch man prompt in die oben beschriebene Spam-Falle tappt. Unverständliche Fehlermeldungen à la "we do not relay!" sind dann die Folge und die Post bleibt im Ausgang des Mail-Clients liegen.



Der Mail-Login-Manager

Vor dem Senden von E-Mails startet man statt des Mail-Clients einfach zuerst den Mail-Login-Manager auf. Dieser meldet Sie dann bei Ihren Mail-Server an und ruft anschließend automatisch Ihr Email-Programm auf. Jetzt können Sie senden, was das Zeug hält.



Der Mail-Login-Manager benötigt für einen korrekten Start zunächst ein paar Angaben von Ihnen: Den Namen Ihres POP3-Servers, dazu den Namen Ihres Postfachs und schließlich das zugehörige Passwort (wird verschlüsselt abgelegt!). Dies sind die für die Anmeldung notwendigen Daten. Zusätzlich geben Sie dann noch die Position Ihres Email-Programms an. Über den Taster [...] können Sie dessen Pfad im Handumdrehen ermitteln. Das ist schon alles.



Für einen ersten Test können Sie jetzt den Taster [OK] drücken. Läuft alles glatt, so wird nach der Anmeldung auf dem Mailserver gleich anschließend Ihr Email-Programm aufgerufen.



Sind alle Angaben korrekt, so arbeitet der Mail-Login-Manager beim nächsten Aufruf schon völlig selbstständig: Sie müssen weder Angaben machen, noch den Start über [OK] initiieren - alles läuft vollautomatisch.



Tipp: Sollte es einmal nötig sein, diese Automatik zu unterbrechen, so entfernen Sie einfach während des Ablaufs das Häkchen aus der Option "Automatischer Ablauf".



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: