title image


Smiley Versuch einer praktischen Erklärung
das ist wahrlich eine schwierige Geschichte :-) Nur wer bei R5 den Weg vom Arbeitsbereich zu den Lesezeichen mitgemacht hat (und dabei manche Fietschers vermisst hat), kann wohl in der neuen Variante die Vorteile erkennen (ich persönlich bin mit den Lesezeichen in der Form von R5 noch zufrieden)



Um das Ganze - technisch gesehen - noch eine Stufe komplexer zu machen: die neuen Tabs sind äquivalent zu den Ordnern in den Lesezeichen, sie sind nur eine andere Darstellung. Mach mal folgendes:



1. öffne in den Lesezeichen den Ordner "Datenbanken" (gleich nach den Favoriten).



2. Klicke auf den "Nagel", so daß er fixiert ist.



3. Klicke auf das Maximieren-Zeichen direkt neben dem Nagel. Es öffnet sich der "neue Arbeitsbereich", mit "Datenbanken" und "Tab1".



4. Schließe das wieder mit dem X.



5. Öffne in den Lesezeichen links in "Datenbanken" den "Tab 1". Rechtsklick und "Neuen Ordner erstellen" und ordne ihn unterhalb von "Tab 1" ein. Nenne den neuen Ordner "Test".



6. wiederhole 1-3. Du siehst auf dem "Tab 1" eine neue Kachel "Test".



7. Klicke wieder auf das Wiederherstellen-Zeichen neben dem X. Du siehst "Test" wieder als Ordner, unterhalb von "Tab 1" einsortiert.



Hoffe das war halbwegs verständlich.... :-)



Sinn der neuen Tabs ist also eine zweidimensionale Darstellung der Lesezeichen, damit man noch mehr "unterbringt" und die alt-gewohnte Art der Übersicht in Form von Kacheln behält. Die Struktur der neuen Tabs ist dabei exakt die von den Lesezeichen (Verschachtelung mit Ordnern).



Gegenüber dem "alten" Arbeitsbereich ist der Vorteil natürlich, daß einfach viel mehr rein paßt (sowohl mehr Ordnung/Struktur als auch mehr Inhalt).



Einige (gaanz wenige) Funktionen gibts leider immer noch die nur auf dem alten gehen, wenn es um Datenbanken mit mehreren Repliken geht. Die sind aber eigentlich nur für Admins wichtig.





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: