title image


Smiley te replica quit, Shift + Strg + F9 im names.nsf des Servers, lo replica...
Das löschen des Verbindungsdokumentes löscht die Information (leider) nicht aus dem Cache des Replicators...



Sollte die angegebenen Massnahmen nichts bringen, dann könnte eventuell auch der Router noch seine Finger im Spiel haben, der cacht nämlich Verbindungsdokumente ebenfalls.



Oder aber die Information ist noch im Datenbank- Cache.



Im zweiten Fall hilft ein tell router quit / load router, im dritten Fall ein dbcache flush



Von allen Aktionen bekommen Deine User nix mit, deshalb kannst Du sie ruhig im laufenden Betrieb machen (nur nicht vergessen Router und replica wieder anzuschmeissen ;-) ).



Das sollte eigentlich Dein "Geister-Verbindungs-Dokument" endgültig verbannen.



Willd er Server danach immer noch die DB replizieren,d ann öffne mal alle Verbindungsdokumente direkt am nlnotes- Client des Servers und suche nach Spuren... eventuell wurde der Fehlerhafte Eintrag in irgend einem Vebrindungs- Dokument übersehen... oder es existiert noch irgendwo ein Replikationskonflikt des ursprünglichen Dokumentes...



Wenn das alles nix helfen sollte (wovon ich aber nicht ausgehe), dann handelt es sich wohl tatsächlich um ein "Geisterdokument"... dann hilft nur noch ein load fixup names.nsf und anschliessend ein load compact names.nsf, beide mit entsprechenden Parametern... Funktioniert beides mit grosser wahrscheinlichkeit aber nur bei heruntergefahrenem Server...



HTH

Tode

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: