title image


Smiley jeder 6er-Client ist erst mal englisch...
Für Sprachen != Englisch wird nur ein zusätzliches Verzeichnis im Lotus- Verzeichnis installiert: MUI\DE, MUI\IT, etc. Dazu gibt es eine MUI.DAT direkt im MUI-Verzeichnis, die die installierten Sprachen enthält.



Schau Dir die MUI.DAT mal mit nem Texteditor an, die ist leicht zu lesen.



Diese Konstellation ist besonders für Terminal- Server installationen ideal, man kann x Sprachen installieren (einfach die Sprachversion irgendwo installieren, und das entsprechende Sprach- Verzeichnis ins MUI- Verzeichnis kopieren.



Gesteuert wird das ganze über einen "hochkomplizierten" Notes.ini- Eintrag:



UserInterface=de

bzw

UserInterface=it

usw.



So kann jeder User seine eigene Sprache verwenden, und Notes ist immer im gleichen Verzeichnis installiert... das ist genial, weil jetzt endlich Dinge wie "senden an", mailto:-Links etc. auch bei mehreren installierten Sprachen funktionieren. Schliesslich ist Notes immer im gleichen Verzeichnis installiert...



gibt es in der Notes.ini KEINE Zeile UserInterface=, dann wird automatisch die englische Oberfläche angezeigt.

So einfach ist das...



HTH

Tode

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: