title image


Smiley Das ist jetzt eine Sache die man in diesem Rahmen eigentlich nur ....
anreissen aber nie durchdiskutieren kann.

Mal abgesehen von der Bandbreite der Leitung und der benötigten Performance sind hier etliche unterschiedliche andere Faktoren mit zu berücksichtigen die durchaus erhebliches Gewicht bei einer Entscheidungsfindung haben können.



Also fangen wir einmal bei grundlegenden Überlegungen an.

Citrix bedeutet das alles zentral auf dem Server passiert. Die Verbindungskosten betragen dabei "nur" zwischen 40 und 50 Kbit/s aber alle Berechnungen, Speichern, Programmaufrufe und alles was sonst noch passiert läuft auf dem Citrix Server. Das bedeutet, Prozessor, Speicher und Festplatte müssen sehr gut ausgebaut bzw. Superschnell sein. Für Power User die immer wieder mit vielen großen Dateien rumspielen heist das, sie verbrauchen noch mehr Speicher. Bei vielen gleichzeitigen Zugriffen muss die Festplattenperformance stimmen. Bei komplexen Dokumenten (Excel Tabellen mit 50 Datenverknüpfungen) muss die entsprechende Rechenleistung her und wenn man z.B. export2Excel irgendwo in einer Notes Anwendung eingebaut hat werden alle drei Ressourcen gut belastet.

Und da setzt Frage 1 an. Wieviele "Power" User und wieviele "Normale" User habe ich, gibt es einzelne Benutzer in den Filialen bei denen eine Citrix Session schon alleine aus Performance Gründen keinen Sinn macht?



Dann kommt das nächste Teil. über 64K Leitungen wird das bei merh als einem Benutzer zu einem Alptraum. Selbst mit einer schnellen 1Mbit DSL Anbindung kann ich in diesem Fall nicht leben, da ich ja keinen Asymmetrischen Verkehr habe, sondern eher Symmetrischen. Also muss ich mindestens mit 512KBit Symmetrisch rechnen. Bei wenig Last (maximal 10 User).

Also kommt hier Frage 2. Ab wann wird ein Zugriff als Langsam empfunden?



Da aller Verkehr permanent über diese Leitungen läuft müssen diese zwei Bedingungen wirklich erfüllen. Erstens Sie müssen sicher sein, es darf keine Verbindungsabbrüche geben. Und zweitens, wenn es denn doch einmal vorkommt das die Leitung zusammenbricht muss es eine Fallback Leitung geben, die zwar nicht mit der gleichen Geschwindigkeit ausgestattet sein muss wie die erste, die aber immer noch reguläres Arbeiten zulässt. Das heist auch, das diese Leitungen nicht über den gleichen Weg gehen dürfen wie die Basisleitungen und sie müssen für einen Komplettausfall der Basisstruktur ausgelegt werden. Also z.B. eine Kombination aus DSL Standleitungen und ISDN Fallback Leitungen mit mindestens der halben Bandbreite der DSL Standleitungen.

Wie massiv diese Redundanz ausgelegt werden muss beantwortet Frage 3. Wie lange kann ich es mir leisten (als Firma) das komplette Teile meiner Struktur ausfallen und was bedeutet ein Ausfall für meine Filialen?



Und damit kommen wir auch zum nächsten Punkt. Bei einer Konzentration auf wenige zentrale Schaltstellen schaffe ich mir SPOFs (single point of failure) die ich wiederum abhängig von ihrer Wichtigkeit für meinen Betrieb identifizieren und mit zusätzlichen Maßnahmen absichern muss.

Und da ist auch schon die Frage Nummer 4. Welche SPOFs (Übergabepunkte, Router, Server, Verbindungsstrecken, ...) gibt es, welchen Einfluß haben sie auf meine Arbeit und was muss ich tun (finanziell und logistisch) um diese abzusichern?



Summary

Wenn mir also ein Dienstleister, der ja davon lebt seine Dienstleistungen zu verkaufen, in seiner Analyse oder bei einem Projektgespräch nicht mindestens diese vier Fragen anschneidet, oder besser noch schlüssig beantworten kann (nicht unbedingt mit Daten hinterlegt aber als Konzept), dann wäre ich von vorne herein seeeeehr vorsichtig was alle seine Aussagen angeht, denn das zeigt das er entweder sich mit diesem Thema nicht hinreichend beschäftigt hat, oder versucht den einfachen Weg zu gehen und hinterher die potentiellen Probleme auf Kosten des Kunden zu lösen bereit ist und diese Kosten können erheblich sein, beziehungsweise bei einem Ausfall ohne Notsysteme als Konsequenz sogar eine Firma in den Ruin treiben.



Thomas
Notes und Exchange, das ist wie Ferrari und Lada. Dreimal darfst du raten was der Ferrari ist.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: