title image


Smiley Das Wichtigste funktioniert doch noch ...
... du kannst noch von der Installations-CD booten ;-)



Meine Vorgehensweise beim Festplattenumbau ist immer folgende - und hat bisher noch immer funktioniert (immer mit Linux - unter M$ gibts _immer_ Probleme).

Versuch es doch so:



1. Daten sichern! - oder no risk no fun

2. Ein Bootmedium erstellen z.B. eine Bootdiskette

-> Du hast die CD, und das funktioniert nach Deiner Aussage auch schon.

3. Platten umbauen.

-> Für dich: Häng die alte Slave mit Linux nun auf Master

4. Boote mit der Boot/Installdisk oder -CD

Wenn Du das installierte System booten kannst und angibst, Achtung: hdb ist jetzt hda!

root=/dev/hda3

Wenn Du das installierte System nicht booten kannst boote ein

Rettungssystem und mounte das installierte System (mount /dev/hda3

/mnt), verändere dann den root-Pfad (chroot /mnt/)

5. ändere jetzt /etc/lilo.conf:

boot=/dev/hda

root=/dev/hda3

und starte lilo: /sbin/lilo

6. ändere jetzt die /etc/fstab - damit alles richtig gemountet wird.

was vorher /dev/hdbx war wird zu /dev/hdax

7. starte das System, es sollte jetzt von der Festplatte laufen.



Da Linux ein virtuelles Filesystem benutzt, muss man die Festplattenpartitionen nur beim mounten richtig einhängen, dann kommt nichts durcheinander.



mfG k2



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: