title image


Smiley Re: Suse Linux 6.4 und Win98 I auf einer Festplatte instalieren ?????
Hi!Viel einfacher! Verschiebe mittels Partition Magic alles wieder so, wie es war.Ignoriere dann die Warnung des Installationsprogrammes. Nach der Installation gehst Du folgend vor:kopiere den Kernel von der Installations-Diskette auf die Win98 Partition (Kernel heißt meist "linux" oder "vmlinuz")Kopiere Dir von der Installation-CD das Dos-Programm "loadlin" auf die Partition von Win98Deaktiviere das automatisch Hochfahren der Win98 Oberfläche!! (Unter Win98 steckt ja noch immer DOS!!) Du brauchst nur in der Datei "msdos.sys" den Parameter "BootGUI" auf "0" sezten. Vorher mußt Du den Schreibschutz auf diese Datei entfernen und nach dem bearbeiten wieder dazugeben. (Ich nehme an, Du weißt unter Windows, wie das geht :) )Nun schreibe ein kleines Menü für das Hochstarten. Dazu veränder die "config.sys" Datei wie folgt: [Menu] MenuItem=win,Windows 98 MenuItem=linux,Linux MenuDefault=win,3 ; Nach 3 Sekunden wird automatisch Windows gestartet  [win] ;ursprüngliche Einträge der config.sys  [linux]Die Datei "autoexec.bat" veränderst Du so: @echo off goto %config%   REM **** Ursprüungliche Einträge der autoexec.bat   :win win goto ende   :linux loadlin linux root=/dev/hda2 ro goto ende  :endeDamit erscheint am Anfang bei Starten ein Menu in dem Du aussuchen kannst, was Du starten willst. Das Programm "loadlin" laded den Kernel und startet Ihn. Dieser kann dann auf die hintere Partition zugreufen, weil die 1024 Zylinder-Beschränkung nur für das Laden des Kernels gilt!! Wann immer Du den Kernel neu kompilierst, mußt Du ihn aber auf die Win98 Partition kopieren, weil er von dort aus aufgerufen wird.CiaoNiki

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: