title image


Smiley Re: M$-Support: 0190...
vorsicht mein freund--->zu b)hatte nun schon alle win versionen, jetzt ist win2k installiert.bin ganz zufrieden damit. hatte zwar am anfang probleme mit nem treiber, aber wer hat die nicht (selbst unter linux!).bis jetzt läuft es ganz gut und ist dabei 24h/tag 7tage die woche an, hängt am netz und wird ständig gut besucht aus dem intranet. bis jetzt hatte ich so gut wie keine abstürze, wenn man mal wild gewordene programme ausschließt(z.B. borland jbuilderx.x). übrigens finde ich ist beos auch mal einen blick wert.mal sollte auch mal über den tellerrand drübernaus schauen!!--->zu d) wenn's einmal läuft hab ich unter win auch weniger stress und auch entspannung!--->zu linux) selbst unter linux gibt es wilde programme, die es mit dem system treiben als wären sie gott. und wenn ich mir die bibliotheken so ansehe artet das in den reinen wildwuchs aus, da gibt es doch wohl soviele libc versionen wie man finger hat, und im endeffekt auf einer neu installierten suse führe mal einen ldconfig -v aus, und du wirst sehen, wieviele libs einen ungültigen so-namen haben(wie auch immer das gleich hieß!).das sah sehr nach windows aus, wo die bibliotheken sich auch gegenseitig ins gehege kommen. mittlerweile bekommt man durch kde oder gnome ... das ganze nicht mehr so mit, auch ne art fehler zu verpacken! ;-) nicht mal der kernel selbst ist frei von fehlern und warnungen, da greif ich mir doch an den kopf wenn ich diesen thread hier durchlese!! "ich mag linux, linux über alles, nieder mit ms" immer die gleichen kinder die da schreien. greift euch mal an die eigene nase. solche diskussionen stehen mir bis zum hals. ich warte schon seit mindestens einem jahr, das das koffice paket kommt, na und wo bleibt es denn? muss ich doch wieder auf staroffice zurückgreifen oder mich mit latex syntax rumärgern? die druckqualität läßt auch manchmal zu wünschen übrig. schon die einrichtung eines druckers war bis vor kurzem ein spiel mit dem feuer. aber diese themen nehmt ihr kinder überhaupt nicht wahr!!! frage mich manchmal, ob ihr überhaupt was von linux versteht, oder nur yast'ler seit(cd rein, setup starten, und das war's!). habe mal versucht suse-6.4 aus dem netz zu installieren, brach aber beim installieren/kopieren der pakete ab, nach mehreren stunden fiel mir dann doch auf, das es am ftp-server lag. ich habe nun linux seit version 1.13 kam auf dem rechner, bin aber aufgrund von zeitproblemen noch nicht großartig vorangekommen.das liegt aber auch an den distributoren wie suse,redhat, debian und wie sie alle heißen! jeder macht es anders. mag leigen die dateien usr mal unter opt mal unter etc/rc.d mal unter sbin/init.d... man wird doch ganz meschugge! linux ist nun schon ein paar jahre auf der welt, und viele versuchen sich nun daran, aber bis jetzt haben sich die großen linuxer suse,redhat,debian... noch nicht einmal auf eine version einigen können, wo sie was ablegen. mal muss der pfad dahin gewechselt werden, beim nächsten rechner wieder ganz woandershin. auch ist es nicht gerade einfach, beim installieren der suse oder redhat den überblick über die pakete nicht zu verlieren. seihen wir doch mal ehrlich, so schön es ist zu wählen aber 1500+++ pakete und zehn tun das gleiche und alle liegen sie auf der platte rum. selbst daran hat noch keiner gescheit gedacht. mir graut eigentlich schon vor meinem nächsten job, und zwar soll ich majordomo im netzwerk einrichten, so wenn ihr vor lauter gegenseitiger zerfleischung noch zeit habt, könntet ihr mir ja vielleicht mal einen tip geben( außer schau in sir man-pages)!!!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: