title image


Smiley Re: probleme mit Mac-Anbindung (Logs)
> Mar 21 10:24:16

Am 21 März um 10 Uhr 24 Minuten und 16 Sekunden



> server kernel:

Der rechner mit Namen Server logt eine Meldung vom Kernel:



> SuSE-FW-DROP-DEFAULT

iptables Regel heisst "SuSE-FW-DROP-DEFAULT"



> IN=eth0 OUT=

Input-Device ist eth0, Kein Output Device



> MAC=00:06:29:c9:90:ce:00:0a:95:c6:20:a8:08:00

Die Mac-Adresse des geloggten Hosts



> SRC=10.100.100.13

IP-Quelle ist 10.100.100.13



> DST=10.100.100.2

Ziel-IP-Adresse ist 10.100.100.2



> LEN=44

> TOS=0x00

> PREC=0x00



> TTL=64

Time to live ist 64. Ich würde sagen, da war kein Router dazwischen.



> ID=4656



> DF

Dont-Fragment



> PROTO=TCP

Protokoll ist TCP



> SPT=49261

Der Source Port des Verbindungsversuches (Deines Mac-Rechners)



> DPT=445

Der Ziel Port. 445 ist, glaube ich, das SMB-Protokoll



> WINDOW=65535



> RES=0x00



> SYN

Syn Bit gesetzt (Versucht gerade einen Verbindungsaufbau)



> URGP=0

Kein Urgent-Bit gesetzt



> OPT (020405B4)



Der rest steht unter http://de.wikipedia.org/wiki/TCP-Header.



Also ich würde sagen, der Mac-Rechner versucht auf eine Windows Freigabe zuzugreifen. Deine Firewall verhindert das und loggt das ganze durch DROP.

Entweder Du sagst dem Apfel, dass er da nichts findet, oder Du stellst die Firewall auf REJECT um. Die Chancen stehen gut, dass der MAC das Respektiert. So denkt er es gäbe Verbindungsprobleme.



Gruß,

Achim.



P.S.

Ich lasse mich in der Analyse gerne korrigieren.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: