title image


Smiley Re: Neu in inux einsteigen / ohne Suse / red...
Wo liest man denn sowas!!



Meine Meinung ist da eher, dass es zum Frust führt, wenn man ein System von Grund auf selber angeht und bei 3 von 4 Problemen sich erst schlau machen muss, wie man das anpacken könnte. Und am Schluss kommt auch nichts viel gscheiteres raus, als bei einem fertigen Paket.



Da würde ich eher empfehlen: Mit einem "Anfänger"-Paket einmal mit Linux vertraut werden und dann kann man sich noch immer mit rupfigeren Dingen herumspielen.



Ein Mittelweg ist ev. Debian. (www.debian.org)

Sonst kannst dir noch gentoo anschauen (www.gentoo.org) oder nach "linux from scratch" googeln.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: