title image


Smiley Re: Rechte für Zugrif auf die serielle Schnittstelle
Hallo Dummy,



> bin absoluter Linux-Newbie, muss aber eine Software testen, die über die serielle

> Schnittstelle mit einem Endgerät kommuniziert.



Mein Beileid.



> Dabei tritt aber leider immer ein Fehler beim Öffnen der Schnittstelle auf. :-(



Kommt eine Fehlermeldung? Was für eine Software ist das.



> Kann mir bitte jemand sagen wo und wie man die Berechtigung eines Benutzers

> überprüfen und ändern kann, damit dieser Zugriff auf die seriellen Schnittstellen

> des PC hat?

> Das müßte doch mittels Yast machbar sein!?



Mit Yast? Glaube ich eher nicht. Generell ist die Serielle Schnittstelle unter

Linux /dev/ttyS0 (die erste).

Mit "ls -l /dev/ttyS0" siehst Du die Berechtigungen:



crw-rw---- 1 root dialout 4, 64 2005-08-21 08:50 /dev/ttyS0



erster Block:

c: die Datei ist ein Zeichenorientiertes Gerät.

rw-: Der Besitzer darf lesen (r, wie read) und schreiben (w).

rw-: Die Gruppe darf, ... s. o.

---: Andere dürfen nix

1: Es gibt einen Link auf diese Datei. Ist egal, nimm es hin.

root: Der Besitzer heißt "root"

dialout: Die Gruppe heißt "dialout"

Den Rest lasse ich unter den Tisch fallen (Major und Minor Number, Erstellungsdatum mit Uhrzeit und Name).



Das heißt für Dich:

Der Benutzer, der die Software ausführt muss "root" sein oder der Gruppe "dialout"

angehören, sonst darf er nichts auf die serielle Schnittstelle schreiben.



Ob die serielle Schnittstelle von Linux erkannt wurde kannst Du auch mit

"dmesg | grep ttyS" herausfinden. Es sollte etwas in der Art von



ttyS0 at I/O 0x3f8 (irq = 4) is a 16550A



sein.



Also, mit der Fehlermeldung wäre uns geholfen, wenn es weiterhin Probleme gibt.



Gruß,

Achim.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: