title image


Smiley Erklärung
Ein Grund für die Gute Beschleunigung des Diesels ist folgender !!F=m*a lt Newton oder?oderM= alpha * Jalpha ist die Winkelbeschleunigung also ein Beschleunigung !!J ein Massenträgheitsmoment !!M das berüchtigte Drehmoment !!!daraus kann man schlußfolgern, das je größer M ist auch die Beschleunigung größer wird. Nun ist das Drehmoment nicht konst.... ja aber beim Diesel in jeder Lebenslage höher als beim vergleichbaren Benziner. Deswegen beschleunigt er besser. Das er eher Schalten muß ist richtig. Deswegen die relativ schlechten Werte für 0-100. Anzumerken sei noch folgendes.Die Diesel haben eine längere Getriebeübersetzung. Daher liegen am Rad nicht dasselbe Drehmoment an wie beim Benziner. Aber ein gleichstarker Benziner hat ja auch nur ca. 60% des Drehmoment des Diesels (Golf III GTI 166Nm, TDI 235Nm), und das bei niedrigeren Drehzahlen. Ja der Benziner könnte runterschalten z.b. in den 2ten aber dann muß er nach 100km/h schalten -> verliert Zeit.. im 3ten kanns der TDI noch besser !!Ein Schaltintensiver Wagen (alla Benziner) ist nur auf einer Rundstrecke schnell, wo man sich die Schaltpunkte merken kann. Ansonsten ist das doch mist. Bevor so einer runterschaltet hat der TDI schon längst Gas gegeben (egal in Welchem Gang) und ist weg. Die öffentlichen Straßen sind halt (Gott sei Dank) keine Rennstrecke !! Allerding hinkt der Vergleich zu den von Dir genannten Wagen stark, vergleich mal lieber mit normalen Wagen, gegen die anderen siehst auch du alt aus !!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: