title image


Smiley Re: Auto quietscht beim Anlassen
Hallo.



Ich erklär dir das mal mit dem Quitschen.

Also zuerst wenn Du morgens losfährst, ist die Batterie über die Nacht bei der Kälte, fahrt mit Licht und und und, etwas entladen. Beim Laden erhöht sich die Ladespannung von 12,6 V auf bis zu 14,4 V. Dazu ist aber der max. Ladestrom ca. 65 A nötig. Das heist die LiMa gibt 936 Watt ab.

Die Drehstromlichtmaschinen haben die Eigenschaft schon bei niedriger Drehzahl schon vollen Ladestrom zu bringen. Das heist, die gibt sehr viel elektrische Leistung (Power) ab.

Die kann sie nur abgeben wenn sie die Leistung irgendwo her bekommt. Wo bekommt sie sie her, richtig von Motor, und die Leistung geht über den Keilriemen.

Die Leistung kann durch Hohe Drehzahl * Niedriges Drehmoment (=Kraft) oder durch niedrige Drehzahl * Hohes Drehmoment entstehen. Dann gibt es noch einen Efekt, die LiMa erzeugt sich den Eregerstom erst ab einer gewissen Drehzahl selbst, dadurch wird dann plötzlich der Wiederstand der LiMa sehr hoch.

Dadurch fängt das Pfeifen erst an wenn Du einmal über ca. 2000 Touren gekommen bist.

Beim Pfeifen verschleist nicht nur der Keilriemen nein auch die Keilriemenräder gehen drauf. Das Rad am Motor bekommst Du noch als Ersatteil das an der LiMa gibt es nur mit einer Austauschlima (und da nicht immer) und die sind 200-300 ? teuer. Wenn Du den Keilriemen nicht selbst wechselst schau dem Montör auf die Finger. Die haben einen Trick wie sie in 5 Min den K.riemen wechseln. Die wuchten ihn auf die K.räder ohne die Spanner zu lösen. Dadurch werden die Glasfasern im Riemen überdehnt und die reisen. Ergebniss nach einer Woche pfeift Dir der neue Riemen wieder ein Liedchen und die K.räder gehen kaput.

Ergebniss mehr Umsatz und durch die Zeitersparniss mehr Gewinn.

Sei so penedrannt und schau dem Montör auf die Finger.



MfG Wut_im_Bauch



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: