title image


Smiley Re: Ab wann kann man AL-Geld / -hilfe bekommen?
Hallo Power Mac,





es wird das Entgelt der letzten 12 Monate herangezogen, da du Azubi warst, gilt eine besondere Regelung:



Für die Berufsausbildung wird das nach der Ausbildung zu zahlende tarifliche oder auch ortsübliche Arbeitsentgelt herangezogen. Das muss der Arbeitgeber als Angabe in der Arbeitsbescheinigung machen. Steht da nichts drin, ist es sinnvoll, sich über Gewerkschaft oder ähnliches über das übliche Gehalt nach der Ausbildung zu informieren.

Von dieser Summe wird wiederum 50%, mindestens jedoch die monatliche Ausbildungsvergütung (brutto) als Bemessungsentgelt zugrunde gelegt.

Beispiel:

als Auszubildender hast Du 1000 DM brutto

als Ausgebildeter hättest Du 3000 DM brutto

verdient.

--> 50 % von 3000 DM = 1500 DM wird herangezogen, da höher als Azubi-Vergütung

--> monatliches Bemessungsentgelt = 1.500,00 DM brutto



Das daraus resultierende AAGeld richtet sich wiederum danach ob mit Kind (67% vom Netto) oder ohne Kind (60 % vom Netto)



Das AAGeld kann man in der ALG-Tabelle (Voraussetzung: Acrobat Reader) vom Arbeitsamt ablesen.



Gruß Kerstin

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: