title image


Smiley Re: Assessement Center
Hallo,



ich habe meine Stelle (Trainee für Marketing/Sales bei "Philips") auch über ein Assessment Center bekommen. Hier mal ein paar Tipps aus der Praxis:



Ich habe auch erst eine Woche vor dem AC mitgeteilt bekommen, dass ich eingeladen bin. Habe mir dann zwar noch ein Buch über ACs geholt (von Hesse/Scharder), wo auch so Sachen wie Postkorb, IQ-Tests usw. drin standen. Dort stand aber auch, dass man sich MINDESTENS einen Monat richtig vorbereiten sollte. Habe da schon etwas Panik bekommen...

Habe mich also nicht richtig vorbereiten können. Aber das war sowieso egal: Es kam KEIN Postkorb oder eine Konzentrations/IQ-Übung dran! Tagelanges IQ-Testing wäre also "für die Katz" gewesen. Ausserdem weiss man ja eh nicht, was drankommt...



Wirklich wichtig ist, dass Du natürlich und Du selbst bleibst! Die Leute da merken das sofort!



Ich musste auch so Sachen wie Teamarbeit, Diskussionen und Präsentationen machen. Da hilft - wie hlemon schon sagte - dass Du auch mal das Wort ergreifst. Dabei solltest Du Dich aber nicht dadurch in den Vordergrund drängen, indem Du möglichst häufig etwas sagst oder andere "ausargumentierst". Besser ist zuhören und den eigenen Standpunkt konsequent vertreten, gleichzeitig andere Argumente zulassen.

Bei dieser Übung habe ich mich übrigens ziemlich dämlich angestellt, habe mich zu sehr verbiegen lassen. Dennoch hat den Bewertern meine Argumentation gefallen; das "verbiegen lassen" war ihnen nicht so wichtig.

-> Das heisst also, dass es nicht immer nur auf das Durchsetzungsvermögen, sondern auch auf die Art der Argumente ankommt.

Problem: Du weisst aber NICHT, worauf es den Bewertern ankommt! Somit kannst Du Dich auf so etwas auch nicht vorbereiten!



"Werbekauffrau" lässt - aus meiner Sicht - darauf schliessen, dass Du einige Präsentationen machen musst. Die wollen dann rausfinden, wie spontan Du bist und ob Du gut auf Leute eingehen kannst; Stichwort "begeistern/mitreissen".

Kannst ja so etwas mal üben. Einfach mal ein Produkt nehmen (z.B. Zahnbürste, Toaster usw.) und Dir was spontan dazu einfallen lassen, wie man das "an den Mann bringen" könnte.

Aber auch hier wirst Du merken: Eine intensive, zielgerichtete Vorbereitung ist unmöglich, da Du nicht weisst, ob und was Du präsentieren musst...



Auch wichtig: In den Pausen immer freundlich und gesellig sein. Nicht schüchtern am Rand stehen oder überheblich sein. Das kann auch "zufällig" beobachtet werden.



Sei also Du selbst und verspanne Dich nicht. Nervosität bringt nichts und lässt Dich in einem anderen - meist negativen - Licht erscheinen.

Siehe es sportlich (auch WÄHREND das ACs dran denken):

-> Wirst Du genommen: Super!

-> Wirst Du nicht genommen: Auch gut; Die Erfahrungen im AC sind unbezahlbar!



Viel Glück!



Ciao, Eisbär



Mein kleines, aber feines "Spotlight-Community-Login-Maschinchen": (bei Nethands.de)


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: