title image


Smiley Re: Erfahrung mit Vermögensberatung - nur Abzocke?
hi,tu's bloß nicht, denn wenn du nicht ein geborener türklinkenputzer (ääääääh vertreter) bist, hast du schlechte karten. zunächst wirst du sicherlich deine freunde und bekannte abklappern. aber dabei machst du dich eigentlich auch nur unbeliebt.in der regel läuft es so. jeder, dem du ein beratungsgespräch auf's auge drückst, muss dir bis zu 10 empfehlungen (adressen) geben, denn schließlich ist dein beratungsgespräch für umsonst. und so läuft dann die kette weiter. du kontaktierst die genannten adressen. wenn einer dieser kontakte ein beratungsgespräch mit dir vereinbart wird er seinerseits wieder 10 adressen nennen müssen usw.in der regel ist es so, dass man von den abgeschlossenen verträgen eine einmalig abschlußprovision und dann eine jährliche provision erhält (solange nicht gekündigt). aus diesem grund sind die vertreter immer ganz heiß auf den abschluß diverser lebensversicherungen. leider steht nicht das wohl des kunden im vordergrund sondern das eigene!dass du erst einmal kursgebühren entrichten musst ist ziemlich verdächtig. ich empfehle dir die finger davon zu lassen. wenn du nach einem neuen rundum-anbieter suchst kann ich dir vielleicht aus der klemme helfen. ich bin mit meinem nämlich sehr zufrieden. wenn du noch fragen hast, kannst du dich ja nochmal melden.the beach

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: