title image


Smiley Das ist Blödsinn!
Wenn man eine Ich AG startet, muß man auf dem Antragsformular einige Fragen beantworten, die gerade verhindern sollen, daß es sich bei der Existenzgründung tatsächlich um Scheinselbständigkeit handelt.



Diese Fragen sind:



- persönliche Abhängigkeit von einem Auftraggeber (durch örtliche, zeitliche, inhaltliche oder fachliche Weisungsgebundenheit)?



- Einbindung in die Organisation eines Auftraggebers (vor allem durch Zusammenarbeit mit Mitarbeitern des Auftraggebers oder durch die Arbeit mit Mitarbeitern des Auftraggebers)?



- Eigenes Unternehmerrisiko (etwa: eigene Geschäftsräume, eigenes Betriebskapital)?



- Eigenes Auftreten am Markt?



- Angemessene Verteilung von Chancen und Risiken (örtliche, zeitliche oder inhaltliche unternehmerische Freiheit, eigener Kundenstamm, freie Preisgestaltung)?



Bei einer Ich AG werden nicht die Chancen einer Existenzgründung geprüft, aber sehr wohl, ob es sich überhaupt um eine Existenzgründung handelt.





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: