title image


Smiley Re: Fragen rund um die Abfindung und wie es dannach weiter geht !?
Hi Stefan!



bei einem Aufhebungsvertrag wirst Du 12 Wochen für ALG gesperrt. Bei einer rechtlich ordentlichen Kündigugn nicht.

Eine Abfindung in Höhe von 8000 € ist steuerfrei, für alles was darüber hinausgeht, mußt Du 50% Deines NORMALEN STEUERSATZES zahlen (also bei STKL 1 statt ca. 40% nur 20%).



Bitte beachten :



1. wie lange ist Deine normale Kündigungsfrist?

(Berechnungs-Beispiel für Abfindung bei Aufhebungsvertrag: 3 Monate zum Monatsende (beachten---Kündigung möglich zum Monatsende? zum Quartalsende? zum Jahresende?) = 3 volle Bruttogehälter + ca. 20% Arbeitgeberanteil + ev. andere Leistungen wie Firmenwagen, Versicherungen, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld usw anteilig = Abfindung).



2. bei Aufhebungsvertrag : bei 12 Wochen Sperre des ALG mußt Du Kranken+Renten-Vericherung selber zahlen!!!!



3. rechtliche Kündigugn plus Abfindung ist möglich! Dann Abfindung ca. 50% eines Bruttogehaltes x Anzahl der Jahre die du dort beschäftigt warst.



4. Aufhebungsvertrag bedeutet sofortige Niederlegung der Arbeit und keinerlei weitere Zahlungen durch den Betrieb!



5. gut rechnen!!! kann sich lohnen, kann aber auch schief gehen, siehe Punkt 2!



6. Falls Du planst Dich selbstständig zu machen, beziehe erstmal das ALG dann hast Du Zeit alles zu sortieren und Dir Gedanken zu machen ob das klappt!



LG

Christine





















geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: