title image


Smiley Re: Was ist der Vorteil von Exceptions?
Aloha,



das Werfen von Ausnahmen (Exceptions) macht dann Sinn, wenn Du einen allgemeinen Vorgang beschreibst, bei dessen Durchführung Fehler auftreten können, und bei denen jede Anwendung individuell auf den auftretenden Fehler reagieren soll bzw. kann.



Hört sich kompliziert an, ist aber ganz einfach. Nehmen wir mal ein Beispiel: ein Paar will gemeinsam ausgehen.



Du entwickelst eine Klasse Ausgehen. In ihr gibt es eine kannEsLosgehen-Methode, die eine Ausnahme die FrauIstNochNichtFertigException wirft und die auf jeden Fall abgefangen werden muß. Jeder Mann, bei dem dies passiert, kann nun individuell darauf reagieren. Mann #1 wird seiner Frau ein: 'Schatz, in dem Schwarzen siehst Du umwerfend aus!' säuseln, Mann #2 macht eine neue Instanz von Ehekrach() auf und Mann #3 merkt, daß er eh solo ist und geht daraufhin allein in die Kneipe.



In einer konkreten Anwendung macht es Sinn, die möglichen Fehler sofort zu behandeln. Entwickelst Du jedoch Klassen, die von verschiedenen Anwendungen benötigt werden, so ist es besser, die einzelnen Anwendungen entscheiden zu lassen, was im Ausnahmefall geschehen soll.



Java ist im Prinzip wie das wahre Leben, man muß es sich halt nur auch so vorstellen...



hth, lacki

The cosmos is all there is, all there ever was and all there ever will be.
american astronomer Carl Sagan (November 9, 1934 – December 20, 1996)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: