title image


Smiley Re: Jau, Kumpel Klaus hatte 36h keinen Strom -fast wie damals in Bethlehem (OT)
In USA wäre da dass Halbe Land ohne Strom gewesen!

Bei uns in Deutschland wars nur örtlich begrenzt, Gott sei Dank.

Aber trotzdem Schlimm genug!

Wenn mal Starkstrommasten knicken wie Streichhölzer, weil vor lauter Eis die kabel zu schwer werden, dann ist dass ne wirkliche Katastrophe.



In dem Zusammenhang überleg ich mir grade wie stark ein Notstromaggregat sein müsste um Licht, Heizung und Tiefkühltruhe mit Strom zu versorgen und welche Änderungen an der Hauselektrik vorgenommen werden müssen um es daran zu betreiben.

Müsste zumindest ein automatischer 3-phasiger Trennschalter nach dem Zähler rein, der das Aggregat aufschaltet wenn der Strom ausfällt oder es sofort wieder abtrennt, wenn derStrom wieder da ist.

Und es müsste ein 400V Drehstromaggregat sein, um alle 3Phasen direkt anschliessen zu können, hinter dem Zähler natürlich!

Vordem Zähler, da würde ich ja den eigenen erzeugten Strom zählen und auch noch Geld dafür ans versorgungsunternehmen zahlen ;-)



Schätze mal so 4-5Kw müssten es sein.

Diesel deshalb, weil man die Abgase direkt in den Kamin der Heizanlage leiten kann, deren Abgase ja ähnlich zusammengesetzt sind.

Wenns ein Stationäres Aggregat ist, kann man es glaube ich auch mit Heizöl speisen, also direkt aus den Tanks.



Man hätte Licht im Haus, die Heizung würde laufen und die Truhe würde nicht auftauen.

Bischen Fernsehen oder Kochen wäre auch noch drin.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: