title image


Smiley Re: Adobe InDesign
Hallo zurück,



stimmt, Du hast Recht: man kann mit Corel viele lustige Fehler machen. Das ist aber mit InDesign genauso möglich (vielleicht nicht ganz so viele, aber möglich ist es trotzdem ;-).



>siehe mein Hinweis auf Corel Ventura....das Du immerhin nicht empfohlen hast...

Ventura ist ein ganz großartiges Prgramm ... nur gibt es von Corel seit fast zwei Jahren keine Info ob es weiterentwickelt oder zumindest mal mit einem Patch aktualisiert wird - darum habe ich es nicht erwähnt. Eignen würde es sich für die Arbeit an einer kleinen Zeitung allerdings schon.

Nur empfehle ich nicht sehr gern Programme weiter, bei denen nicht sichergestellt ist, dass sie in ein paar Jahren (sprich: Windows Longhorn) noch verwendbar sein werden.



>Was mich sehr wundert ist, daß Du mit dem .pdf-schreiben aus InDesign ...

Das hat mich auch etwas verwundert. Es erscheint immer eine Fehlermeldung, die besagt, dass die "Adobe Print-Engine" irgendwas nicht verarbeiten konnte (ohne genauere Angabe, was das ist, ich vermute allerdings stark, dass es eine der eingebetteten EPSe ist die in Ventura problemlos funktionieren).

Der Druck in eine PostScript-Datei mit anschließendem Distillen funktioniert aber (allerdings dauert es EWIG, bis die Seiten fertig gerechnet sind).

Ich verwende auch die Version CS unter Windows XP.



>Außerdem kann man mit InDesign weitaus schneller arbeiten

Hmm ... wie Du schon sagst, kommt das immer darauf an wie und ob man ein Programm beherrscht.

Über die Erlernbarkeit und Übersichtlichkeit verschiedenen Benutzeroberflächen wollen wir erst besser gar nicht anfangen zu diskutieren ... das ist Geschmackssache und jeder kommt mit etwas Anderem besser zurecht.
-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*- Viele bunte Grüße von FLITZEFISCH -*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: