title image


Smiley Re: Brauche ein Antivirenprogramm, bin mir aber nicht sicher
>Danke für die Infos, wenn ich das so alles lese sollte man am besten erst gar

nicht in Internet gehen, bzw. Mails schreiben oder abholen.



Falsch.

Man sollte nur vernünftig mit ihnen umgehen. Das ist alles.



>Können Deine empfohlenen Programme auch ausgehende Mails überprüfen?

Leider habe ich da keine Information bei den Herstellern gefunden.



Wozu soll das gut sein? Auf die Platte gehören nur Anwendungen aus vertrauenswürdiger Quelle. Und wenn man zusätzlich mit einem Virenscanner prüft, dann sollte das bereits nach dem Herunterladen geschehen sein.



>Viele meiner Bekannten und Freundinnen setzen Norton Antivirus (hat mit Abstand die schönste Homepage) ein,



Na, das is' ja endlich mal ein handfestes Qualitätskriterium!



>die meisten sind damit sehr zufrieden.



Auch das ist _kein_ Qualitätskriterium!



>Da ich doch sehr viel im Mailbereich erledigen muß, ist mir ein Programm

wichtig, daß bösartige Anhänge erst gar nicht auf die Festplatte kommen.



Man kann vielleicht einiges herausfiltern; deine Vorgabe allerdings, dass allg. "bösartige Anhänge erst gar nicht auf die Festplatte kommen" kann auf diesem Wege prinzipiell aber nicht erfüllt werden! Entscheidend vielmehr ist, dass virulente oder potentiell virulente Anhänge vom Nutzer NICHT ausgeführt werden.



>Eine Freundin hatte erst vor kurzem ein massives Problem mit AntiVir.

Irgendeine Datei in Thunderbird war infiziert.



Sowas passiert, wenn die Abstimmung nicht stimmt. Es bleibt dabei: Es gibt keine reibungslos funktionierenden Automatismen in diesem Bereich. Es braucht eine aufeinander abgestimmte Bedienung.



_Ergänzend_ kann ein AntiViren-Programm verwendet werden, aber eben mit dem Wissen um die bereits von cosinus genannten Einschränkungen. Da böten sich dann NOD32 oder Kaspersky an.



Grüße, Markus





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: