title image


Smiley Aufbau von Domainnamen...
Wir lesen Domainnamen von links nach rechts. Im Internet werden Domainnamen jedoch von rechts nach links aufgelöst. Der aufbau ist folgender:



Ganz rechts ist eigentlich die sogenannte Root-Domain. Die würde durch einen schlichten Punkt dargestellt. In der Praxis brauchts das aber nicht. Dann kommt die Toplevel Domain (TLD). Nehmen wir als Beispiel meine eigene Domain 'timetraveler.ch'. Das '.ch' ist die TLD. Hier ist Switch für die Verwaltung dieser Domain verantwortlich. Bei '.de'-Domains ist es Denic.



Dann haben wir die Secondlevel Domain (SLD). Bei ch- oder de-Domains ist das der Name, den Du Dir reservieren kannst. Oder ich mit '.timetraveler'. In England, Japan und einigen anderen Ländern ist das anders. Dort wird die SLD dafür verwendet, den Zweck der Domain anzugeben. Was in USA '.com' ist, ist in England '.co.uk'. Dementsprechend kann man in England auch nur die Thirdlevel Domain reservieren.



Was bei uns vielfach mit 'www' anfängt, ist der Teil, den der Inhaber einer Domain selber benamsen kann. Man spricht hier auch vom Rechnernamen. Vielfach hat sich 'www' als Kürzel für Websites eingebürgert. Bei sehr grossen Websites gibt es mitunter sogar 'www2' und ähnliches. Dort liegt das daran, dass mehrere Rechner die ganze Website verwalten und die Besucher gleichmässig auf alle diese Rechner verteilt werden.



Man kann aber, bei passender Konfiguration des Webservers, auch auf 'www' verzichten. Guck mal hier im Spotlight-Forum auf die Adresszeile. Es steht 'http://spotlight.de'. Man kann aber auch statt 'www' etwas anderes verwenden, z.B. 'webmail' für ein Web-Interface eines Maildienstes. Meine Website erreichst Du mit und ohne 'www' in der Adresse.



CU

Caleb
CU
Caleb




Wie man Fragen richtig stellt


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: